Apple engagiert 500 weitere Mitarbeiter für globales Kommando-Zentrum in Arizona

| 13:04 Uhr | 0 Kommentare

In Kooperation mit GT Advanced Technology errichtete Apple in Mesa (Arizona) eine Saphirglas-Fabrik. Bevor die Produktion so richtig startete, musste GT Advanced Technology jedoch Insolvenz ankündigen, so dass die Saphirglas-Pläne in der Fabrik in Arizona auf Eis gelegt wurden. Schnell wurde jedoch klar, dass Apple die Region nicht im Stich lassen und die Fabrik andersweitig nutzen werde, um Arbeitsplätze zu sichern.

arizona_270314_2

500 neue Mitarbeiter für Fabrik in Arizona

Anfang dieses Jahres berichtete Bloomberg, dass Apple 2 Milliarden Dollar in die Hand nehmen werde, um die Saphirglas-Fabrik in ein globales Kommando-Rechenzentrum zu verwandeln. Apple bestätigte später die Pläne für Arizona.

Mittlerweile sind ein paar Monate vergangenen und wie es scheint, arbeitet Apple intensiv daran, die Arbeit im neuen globalen Rechenzentrum aufzunehmen. Es heißt, dass der Hersteller 500 weitere Mitarbeiter engagiert, um die Arbeiten zu beenden und das Zentrum zu betreiben. Wie The Phoenix Business News (via AI) berichtet, sollten ursprünglich 150 Arbeitsplätze geschaffen werden, nun ist die Rede von 500.

Apples Finanzchef Luca Maestri soll gegenüber dem Bürgermeister von Mesa, John Giles, in der vergangenen Wochen angekündigt haben, dass ein paar wenige Führungspositionen in der Fabrik durch Apple Mitarbeiter aus Cupertino besetzt werden, alle anderen Arbeitsplätze sollen von lokalen Einwohnern besetzt werden.

Das sogenannte „globale Rechenzentrum“ soll Anfang 2016 seinen Dienst aufnehmen. Welchem genauen Zweck es dient, ist unbekannt.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen