iPhone 8: Verkaufsstart sehr wahrscheinlich im September

| 14:55 Uhr | 1 Kommentar

Apples Quartalszahlen zum dritten Geschäftsquartal 2017 haben uns einen interessanten Einblick in den Erfolg des Unternehmens gegeben. Doch ein Blick auf die Ertragserwartungen für das vierte Geschäftsquartal scheint sich noch mehr zu lohnen, da diese einen Hinweis auf den Veröffentlichungszeitraum des iPhone 8 geben könnten. Wir haben uns die Zahlen näher angeschaut und fassen zusammen, was uns die Zahlen verraten.

Wann kommt das iPhone 8?

Apple hat seine Ertragserwartungen für das vierte Geschäftsquartal auf 49 bis 52 Milliarden Dollar angesetzt. Analysten gingen im Schnitt bisher von einen etwas geringeren Wert aus. Apple plant somit bis Ende September mehr zu verdienen, als die meisten Experten vermutet haben.

Im abgelaufenen Quartal hatte Apple noch Umsätze in Höhe von 45,4 Milliarden Dollar verbucht. Auch im Vergleich zum Vorjahresquartal, als das iPhone 7 und iPhone 7 Plus erschienen ist, will Apple dieses Jahr besser abschließen. Im letzten Jahr prognostizierte Apple mit seinen Q3/2016 Quartalszahlen einen Umsatz zwischen 45,5 und 47,5 Milliarden Dollar für das Q4/2016. Im vergangenen Jahr kamen das iPhone 7 und iPhone 7 Plus Mitte September auf den Markt. In diesem Jahr ist Apples eigene Prognose sogar noch einmal höher. Von daher rechnen wir mit einem Verkaufsstart des iPhone 8, iPhone 7S und iPhone 7S im Laufe des Septembers. Weiterhin hat Tim Cook verraten, dass Apple sich auf das Ende der Sommerferien in den USA freut. Wohlmöglich weil uns dann etwas Besonderes erwartet?

Der selbstbewusste Ausblick signalisiert, dass Apple nicht nur das iPhone 7S bzw. iPhone 7S Plus ab September verkaufen möchte. In welcher Stückzahl Apple einen September-Start stemmen könnte, wagt jedoch keiner vorauszusagen. Es scheint somit weiter möglich, dass die Auslieferungsmenge für einen größeren Lieferengpass sorgen könnte, als wir es ohnehin schon gewohnt sind. Im Zuge der veröffentlichten Quartalszahlen und Ertragserwartungen haben fast alle Analysten Apples Kurzziel im Schnitt um ca. 5 Prozent angehoben.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

1 Kommentare

  • Krusty

    Ich finde man kann daraus praktisch nichts für das iPhone 8 ableiten. Der September-Umsatz kann genau so gut rein aus einem neuen iPhone 7s, vielleicht auch einem iPhone SE sowie der Watch Series 3 generiert werden.

    03. Aug 2017 | 19:03 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.