Apple kauft den OLED-Markt leer – chinesische Smartphone-Hersteller satteln auf Mini-LEDs um

| 16:11 Uhr | 0 Kommentare

Berichte aus China deuten darauf hin, dass die Hersteller Huawei, Oppo und Xiaomi nach Alternativen zu den derzeit verwendeten OLED-Displays Ausschau halten. Dabei sucht man weniger nach einer neuen Technik, um die eigenen Smartphones zu verbessern. Vielmehr sind die Hersteller besorgt, dass Apple dieses Jahr den Großteil des OLED-Kontingents aufkauft. Mit der Mini-LED-Technologie scheint man nun den richtigen Kandidaten für die neuen Smartphones gefunden zu haben.

Apple benötigt mehr OLED-Displays

Apple wird dieses Jahr aller Voraussicht mindestens zwei iPhone-Modelle mit OLED-Displays ausstatten. Hierfür soll Apple die OLED-Bestellungen bei Samsung sogar vervierfacht haben. Somit wird es für die Konkurrenz nicht einfach werden, ein ausreichend hohes Kontingent der Displays zu erhalten. Immerhin war schon vor Apples OLED-Einstieg die Liefermenge recht knapp bemessen. Laut Digitimes machen nun die chinesischen Hersteller Huawei, Oppo und Xiaomi aus der Not eine Tugend und satteln auf eine neue Technologie um.

Mini-LED als Alternative

Anstatt zu versuchen, für die OLED-Display-Versorgung gegen Apple anzutreten, drehen sich die China-basierten Smartphone-Hersteller in diesem Jahr in Richtung Mini-LED. Die Unternehmen sollen hierfür bereits in Taiwan ansässige Lieferanten gebeten haben, mit der Produktion von Mini-LED-Hintergrundbeleuchtungen im Juni 2018 zu beginnen. Bereits vorhandene LED-Produktionsanlagen können laut dem Bericht auf die  Mini-LED-Produktion umgerüstet werden, was ein hohes Produktionsvolumen ermöglichen soll. Die ersten Produkte mit der neuen Technik könnten wir dann zum Herbstgeschäft erwarten.

Branchenkenner gaben an, dass die technologischen Fortschritte bei dem Mini-LED-Produktdesigns die Produktionskosten senken könnten, was die Bereitschaft der Smartphone-Hersteller noch weiter erhöhen wird.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.