Homee wird zu Homekit-Bridge für Smart Home Produkte

| 17:13 Uhr | 2 Kommentare

Die Homee-Entwickler haben am heutigen Tag ein Firmware-Update auf Version 2.17 veröffentlicht, mit dem die modulare Haussteuerung Homee auf die erwartete Apple HomeKit Softwarezertigizierung vorbereitet wird.

Homee wird zu Homekit-Bridge für Smart Home Produkte

Codeatelier hat am heutigen bekannt gegeben, dass mit dem neusten Firmwareupdate auf die Version 2.17 Nutzern die Möglichkeit geboten wird, an einem Beta Test teilzunehmen, und ihren Homee in eine HomeKit Bridge zu verwandeln.

Die modulare Haussteuerung „Homee“ bringt bald unzählig viele neue Geräte in Apples HomeKit. Das jüngste Update ebnet Z-Wave, ZigBee und EnOcean Geräten den Weg in Apples HomeKit und ermöglicht somit unter anderem die umfassende Steuerung via Sprachassistenten „Siri“.

homee Brain Cube – modulare Smart Home Zentrale (kompatibel mit: netatmo, Nuki, AVM FRITZ!, Belkin...
  • Zentrale Steuerungseinheit für dein vernetztes Zuhause, Basis für alle homee-Bausteine
  • Zukunftssicher & modular erweiterbar, keine monatlichen Kosten

Erfreulicherweise bringt „Homee“ verschiedenste Smart Home Geräte zusammen, welche sonst nicht miteinander kommunizieren könnten. Dabei fungiert homee als eine Art Dolmetscher zwischen den unterschiedlichen Systemen. Dank magnetischer, bunter Funkwürfel, lässt sich die Smart Home Zentrale des deutschen Unternehmens aus Stuttgart, modular und ganz individuell zusammenstellen. So lassen sich Z-Wave, Zigbee sowie auch EnOcean Geräte mit homee verbinden. Aber auch die beliebten AVM FRITZ! Geräte, sowie einige Homematic Geräte sind mit homee kompatibel* und können Hersteller- sowie Funksystemübergreifend in Szenen & Regeln nach belieben kombiniert werden.

homee Z-Wave Starterset /Smart Home Zentrale (kompatibel mit: HomeMatic, netatmo, Nuki, AVM FRITZ!,...
  • Zentrale Steuerungseinheit für dein vernetztes Zuhause inkl. Z-Wave Würfel
  • Kompatibel zu: Fibaro, Aeon, NodOn, Popp, Devolo, HomeMatic, Nuki, AVM FRITZ!, Belkin WeMo uvm.

Wie eingangs erwähnt, startet homee mit dem jüngsten Firmware-Update auf 2.17 den Weg, diese Geräte mit HomeKit kompatibel zu machen. Damit ist homee weltweit das erste Smart Home Gateway, welches Geräte der verschiedenen Funksysteme (Z-Wave, ZigBee, EnOcean) mit Apples HomeKit verbindet. Bislang ist die Auswahl der zertifizierten HomeKit Geräte auf die Funksysteme WLAN und Bluetooth begrenzt. Vor allem bei Bluetooth ist die geringe Reichweite ein großer Nachteil im vernetzten Zuhause. Dank der HomeKit Integration von homee werden auch Z-Wave- bzw. Zigbee-Geräte ihrerseits HomeKit-fähig. Beide Standards sind dank Meshnetzwerk deutlich reichweitenstärker.

iOS 11.3 bringt die HomeKit Software-Authentifizierung

Im Rahmen der der WWDC 2017 verkündete Apple, dass es zukünftig möglich sein soll, auch Geräte für HomeKit zu authentifizieren, welche nicht über die bisher geforderten Hardware-Voraussetzungen (spezieller Chip) verfügen.

Mit dem Ausblick auf iOS 11.3 bestätigte Apple, dass die HomeKit Software-Authentifizierung mit dem kommenden großen Update auf iOS 11.3 möglich sein wird. Damit bietet Apple Entwicklern eine neue Möglichkeit, HomeKit-Unterstützung für vorhandenes Zubehör hinzuzufügen und gleichzeitig den Schutz der Privatsphäre und Datensicherheit zu gewährleisten.

homee ZigBee Starterset /Smart Home Zentrale (kompatibel mit: HomeMatic, netatmo, AVM FRITZ!, IKEA...
  • Zentrale Steuerungseinheit für dein vernetztes Zuhause inkl. ZigBee Würfel
  • Kompatibel zu: Philips Hue, Osram lightify, IKEA TRÅDFRI, Bitron Home, Netatmo, HomeMatic, Nuki,...

Wann Apple offiziell die Software Zertifizierung von HomeKit Geräten startet (Wann erfolgt die Freigabe von iOS 11.3? Wann nimmt Apple Zertifizierungsaufträge von Herstellern entgegen?), ist indes noch nicht bekannt. Lange dürfte es nicht mehr dauern.

Möchtet ihr am homee HomeKit-Betatest teilnehmen, so geht könnt ihr euch hier für den Test registrieren.

homee EnOcean Cube – Erweiterung für modulare Smart Home Zentrale / kompatibel mit Afriso, Hoppe,...
  • Erweiterungsbaustein für homee Brain Cube
  • Kompatibel zu vielen zertifizierten EnOcean-Komponenten

Kategorie: Apple

Tags: ,

2 Kommentare

  • HannesWe

    Als ob Apple eine solche Bridge offiziell gestatten würde.. Das haben schon mehrere Unternehmen dreist probiert und am Ende haben sie sicher Probleme mit Apples Anwälten bekommen. Wenn jetzt einfach jedes günstige (zum Teil schlecht funktionierende) Geräte in HomeKit eingebunden werden könnte, bräuchte es ja kein „Made For iPhone“ Programm mehr und allen teuren, weil aufwendig zertifizierten Geräte (z.B. Elgato Eve) wären damit obsolet. Ich sehe diese Ankündigung daher mehr als eine Bastelösung, die jeder Zeit wieder eingestellt werden könnte/müsste.

    20. Feb 2018 | 20:49 Uhr | Kommentieren
    • Sven77

      Hi, das denke ich nicht. Apple führt mit iOS 11.3 extra die HomeKit-Zertifizierung per Software ein, um nachträglich Geräte HomeKit-fähig zu machen.

      21. Feb 2018 | 8:58 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.