Gegen Reisekrankheit: Apple arbeitet mit YouTube-Star an raffinierten Erfindungen

| 19:17 Uhr | 0 Kommentare

Der beliebte YouTuber Mark Rober ist für seine wissenschaftsbezogenen Videos bekannt, die mit einer guten Portion Humor mittlerweile mehr als 3,4 Millionen Abonnenten begeistern. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass Rober nicht nur für seine Fans forscht. So kooperiert der YouTuber bereits seit mindestens drei Jahren mit Apple. Hier sorgt er in einer „Special Projects Group“ für raffinierte Erfindungen. Eine davon ist ein VR/AR-System, dass eine mögliche Übelkeit beim Autofahren bekämpft.

VR- und AR-Systeme gegen Übelkeit im Auto

Eine „Special Projects Group“ hört sich schon mal sehr abenteuerlich an. Um die Arbeit von Rober besser verstehen zu können, hat sich Variety zwei Patent-Ideen von Apple herausgesucht, die den Tüftler als Haupterfinder aufweisen.

Die Patentschriften beschreiben Möglichkeiten, die einen rebellierenden Magen bei einer Autofahrt verhindern sollen. Die sogenannte Reise- oder Bewegungskrankheit tritt insbesondere bei anfälligen Beifahrern eines Fahrzeugs auf. Die Symptome reichen von leichtem Unwohlsein bis zu einem drückenden Gefühl in der Magengegend. Die Fahrer eines Fahrzeugs haben mit diesem Problem nur selten zu kämpfen. Wenn jedoch Apples Planung aufgeht, werden in Zukunft alle Insassen eines Autos Passagiere sein. Denn selbstfahrende Fahrzeuge sind schon lange kein Science Fiction mehr.

Rober hat nun ein System entwickelt, dass mit Hilfe einer VR- und AR-Darstellung den Betroffenen ablenken soll. Hierfür wird über ein Headset eine virtuelle Umgebung geschaffen, die für eine Entspannung während der Fahrt sorgen soll. AR-Anwendungen können ebenfalls dem Passagier mit zusätzlichen Elementen ablenken. Wichtig in beiden Fällen ist, dass die Darstellung den physischen Bewegungen des Fahrgastes angepasst werden. Weiterhin soll die virtuelle- oder erweiterte Welt Fixpunkte aufweisen und eine ruhige Umgebung schaffen. Eine Achterbahnfahrt wäre hier mit Sicherheit keine gute Idee.

Die Patentschriften „Immersive Visual Display“ und „Augmented Virtual Display“ wurden  2016 eingereicht. Bevor Rober zu Apple kam, war er acht Jahre lang als Maschinenbauingenieur im Jet Propulsion Laboratory der NASA und als Produktdesigner bei Morph Costumes tätig. Im Anschluss seht ihr, wie der Erfinder ein Supercar mit einer gigantischen Zitronen-Batterie antreibt.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.