North Carolinas Grundschullehrer erhalten im Herbst iPads

| 8:44 Uhr | 0 Kommentare

Wie AppleInsider berichtet, werden Grundschulen in North Carolina ab dem Herbst mit iPads ausgestattet. Mit der Aktion sollen Grundschullehrer entlastet und die Lesefähigkeiten der Schüler verbessert werden.

iPads für Lehrer

Im März zeigte Apple auf einer Keynote, dass man weiter in den Bildungsbereich investieren will. Das aktuelle 9,7 Zoll iPad war das Zugpferd dieser Veranstaltung und zeigte, was Apple vorschwebte. Das günstige Einsteiger-iPad bietet sich nicht nur für den privaten Gebrauch an, sondern wurde auch für den Einsatz in Schulen konzipiert. Der Vorstoß zahlt sich anscheinend aus, so haben wir in den letzten Monaten bereits des Öfteren berichtet, dass Schulen und Universitäten auf das iPad setzen. Nun soll das iPad auch in den Grundschulen von North Carolina für einen besseren Unterricht sorgen.

Die iPads für North Carolina sind in erster Linie jedoch nicht für die Schüler vorgesehen, sondern für die Lehrer. Mit den neuen iPads sollen die Lehrer eine App erhalten, die von den Bildungsbehörden entwickelt wurde, um die Lesefähigkeiten der Schüler zu verbessern. So können die Lehrer mit der App beispielsweise die Lesestufen der Schüler besser erfassen und verfolgen.

Die Aktion ist insofern ungewöhnlich, da die Tablets nicht direkt für die Schüler vorgesehen sind. Das hat natürlich den Vorteil, dass die Investition nicht ganz so hoch ausfällt, wie es beispielsweise in Los Angeles der Fall war. Trotzdem geht man davon aus, dass die Neuanschaffung rund sechs Millionen US-Dollar kosten wird.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone XS / XR bestellen

Hier informieren

iPhone XS / XR bei der Telekom
iPhone XS / XR bei Vodafone
iPhone XS / XR bei o2

JETZT: iPhone XS / XR bestellen