iOS 12 läuft deutlich schneller, besonders auf älteren iPhones [Videos]

| 21:14 Uhr | 0 Kommentare

iOS 12 befindet sich zwar noch in der Beta-Phase, aber schon jetzt können Tester bestätigen, dass sich die Performance gegenüber iOS 11 deutlich verbessert hat. Das ist nicht verwunderlich – immerhin hatte Apple auf der WWDC 2018 angekündigt, dass iOS 12, im Vergleich mit seiner Vorgängerversion, doppelt so schnell arbeiten soll. Ein Speed-Test zeigt nun, dass nicht nur neue Geräte von dem Geschwindigkeitsschub profitieren.

iOS 12 Leistung auf älteren iPhones

Bei einem neuen iOS-Update sind Nutzer oft nervös, wenn es um die Performance des neuen Systems geht. Die Verlangsamung ist insbesondere bei älteren iPhones ein viel-diskutiertes Thema, dem wir uns bereits ausführlich gewidmet haben. Um die aktuelle iOS 12 Beta auf Performance-Probleme zu testen, nahm sich iApple Bytes ein iPhone 5s und unterzog dem mittlerweile knapp 5 Jahre alten Gerät einen Stress-Test. Als Referenz nutzten die Kollegen ein zweites iPhone 5s mit iOS 11.4.1.

Die Unterschiede sind von Anfang an offensichtlich. iOS 12 bootet fast 20 Sekunden schneller. Im Geschwindigkeitsvergleich von Apples „Standard-Apps“ ist das neuere Betriebssystem fast immer merklich schneller. Eine erwähnenswerte Ausnahme bildet das Öffnen der Tastatur. Hier kann iOS 12 deutlich schneller das Bedienfeld aufrufen, als es bei seinem Vorgänger der Fall ist.

iOS 12 Leistung auf neueren iPhones

Der Leistungsunterschied von iOS 12 ist nicht so groß, wenn der gleiche Test auf einem iPhone 7 ausgeführt wird. Dennoch ist iOS 12 bei den meisten Aktionen häufig etwas schneller als iOS 11.4.1.

Vergleichbare Parallel-Tests wurden auch auf dem iPhone 6 und dem iPhone 6s durchgeführt. Die Ergebnisse sind ähnlich: iOS 12 schneidet besser ab, wobei das ältere Modell eine größere Verbesserung beim Betrieb des neueren Betriebssystems zeigt.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.