Skype-Anrufe können jetzt auf iOS und macOS aufgezeichnet werden

| 22:45 Uhr | 1 Kommentar

Microsoft spendiert Skype eine neue Funktion, die in der Vergangenheit von einer Vielzahl von Nutzern vermisst wurde. So ist es nun mit dem Sprach- und Videogesprächsdienst möglich Skype-Gespräche aufzuzeichnen. Die Aufnahmen werden jedoch nicht lokal gespeichert, sondern landen erst mal in der Microsoft-Cloud.

Skype-Gespräche aufzeichnen

Ob private Nutzer, Profis oder Podcaster, es gibt viele Gelegenheiten, bei denen eine Aufnahmefunktion sehr praktisch sein kann. Das sieht auch Microsoft so und verleiht Skype die Fähigkeit Anrufe aufzuzeichnen. Unterstützt werden fast alle Plattformen, darunter iOS und macOS. Windows 10 Nutzer müssen übrigens noch warten, da Microsoft das Feature für sein hauseigenes Betriebssystem in „den kommenden Wochen“ veröffentlichen will.

Um ein Gespräch aufzunehmen, müsst ihr während eines Audio- oder Videochats einfach das „+“-Icon auswählen und könnt hier mit „Aufnahme starten“ die Aufnahme beginnen. Anschließend werden alle Gesprächsteilnehmer informiert, das eine Aufnahme startet.

Die fertige Aufnahme steht für 30 Tage über Microsofts Online-Speicher zur Verfügung. Hier kann die MP4-Datei heruntergeladen oder mit Freunden geteilt werden. Leider werden die Sprachspuren vom Skype-Backend automatisch kombiniert, was für Audio-Profis, die auf der Suche nach einer hochwertigen Aufnahmelösung sind, suboptimal sein wird.

Kategorie: App Store

Tags: , ,

1 Kommentare

  • Marco

    Wunderbar. Nur das hauseigene Facetime ist seit seiner Einführung praktisch unverändert. Ist das nicht seltsam?

    06. Sep 2018 | 17:12 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.