Apple Car: Apple zieht über 200 Mitarbeiter vom Projekt Titan ab (Update)

| 9:16 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat in der laufenden Woche mehr als 200 Arbeitsplätze für sein Apple Car Team gestrichen. Dieses läuft intern als „Projekt Titan“. Es heißt, dass das Team an einem autonom-fahrenden Fahrzeug bzw. autonomen Systemen arbeitet.

Apple streicht 200 Arbeitsplätze beim Projekt Titan

Apple hat bestätigt, dass das Unternehmen Mitarbeiter vom Projekt Titan abgezogen hat. In einem Statement gegenüber CNBC gab Apple gleichzeitig zu verstehen, dass man weiterhin große Chancen bei autonomen System sieht. Die ehemaligen Mitarbeiter des Projekt Titans arbeiten nun in anderen Bereichen des Unternehmens.

„Wir haben ein unglaublich talentiertes Team, das bei Apple an autonomen Systemen und zugehörigen Technologien arbeitet. Da das Team seine Arbeit für 2019 auf mehrere Schlüsselbereiche konzentriert, werden einige Gruppen in Projekte in anderen Bereichen des Unternehmens verlegt, wo sie das maschinelle Lernen und andere Initiativen bei  Apple unterstützen „, sagte ein Apple Sprecher.

„Wir glauben weiterhin daran, dass bei autonomen Systemen eine große Chance liegt, dass Apple über einzigartige Fähigkeiten verfügt, um dazu beizutragen. Zudem ist dies das bisher ehrgeizigste Projekt des maschinellen Lernens“, fügte der Sprecher hinzu.

In der Tat wird man nicht wirklich daraus schlau, was Apple beim Apple Car bzw. Projekt Titan im Schilde führt. Im August heuerte das Unternehmen mit Doug Field einen ehemaligen Top-Manager von Tesla an. Dieser arbeitete zuvor bereits bei Apple und soll mit Bob Mansfield die Geschicke des Projekt Titans lenken. Nun gibt es eine Neustrukturierung.

Projekt Titan soll 2014 ins Leben gerufen worden sein. Seitdem gab es viele Gerüchte. Mal hieß es, dass Apple an einem komplett eigenen Auto arbeitet und mal hieß es, dass Apple eine Plattform für autonomes Fahren entwickelt. Dann vernahm man, dass Apple Mitarbeiter vom Apple Car Team abzieht und wiederum an anderen Stelle haben wir gelesen, dass neues Personal angeheuert wird. Auch in der Führungsriege gab es schon den ein oder anderen Wechsel.

Der für gewöhnlich gut unterrichtete Analyst Ming Chi Kuo sprach Ende letzten Jahres davon, dass Apple das ziel verfolgt, zwischen 2023 und 2025 ein eigenes Fahrzeug auf den Markt zu bringen. Seit 2017 testet Apple autonom-fahrende Autos auf den Straßen von Kalifornien. Apple CEO Tim Cook betonte mehrmals, dass sein Unternehmen an autonomen Systemen arbeitet. Dies sei die Mutter aller AI-Projekte.

Update 28.01.2019: John Gruber von Daring Fireball hat sich mittlerweile zu Wort gemeldet und relativiert das Ganze. Ihm ist zu Ohren gekommen, dass Projekt Titan nach wie vor ein großes Projekt mit vielen Mitarbeitern sei. Doug Field ist der Auffassung, dass man mit einem etwas kleineren Team deutlich bessere Ziele erreichen könne. Aus diesem Grund wurde das Team nach seinen Vorstellungen umstrukturiert. Diese Umstrukturierung sei kein Hinweis dafür, dass Apple das Interesse an autonomen Systemen verloren hat.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.