Kuo: iPhone-Verkäufe bleiben 2019 konstant

| 8:22 Uhr | 0 Kommentare

Anfang dieses Monats musste Apple seine Umsatzprognose für das abgelaufene Weihnachtsquartal senken. Anstatt 89 bis 93 Milliarden Dollar erwartet der Hersteller nunmehr 84 Milliarden Dollar. Damit würde Apple das zweit-beste Quartal der Unternehmensgeschichte hinlegen. In erster Linie machte Apple schwächelnde iPhone-Verkäufe in China für die Senkung verantwortlich. Nun hat sich der renommierte Analyst Ming Chio Kuo zur Situation geäußert.

Kuo: Das „Schlimmste“ ist vorbei

In einer aktuellen Investoreneinschätzung gibt Analyst Ming Chi Kuo zu verstehen, dass das Schlimmste vorbei sei. Die aktuellen Aktienkurse von Apple und den Zulieferern seien aktuell zu schlecht bewertet.

Our report published on December 14, 2018, was the first to cut the estimation of 2019 iPhone shipments to 190mn units or less; the current market consensus on 2019 iPhone shipments (160–180mn units) is much lower than our estimation and we believe the share prices of Apple and most iPhone suppliers are generally priced in the negative.

We maintain our forecast of 188–192mn units for 2019 iPhone shipments. We believe the downside risks of share prices for the Apple and iPhone supply chain are limited in the near term given that 2Q19 iPhone shipments will likely be better than the market consensus.

Kuo geht nach wie vor davon aus, dass Apple im Jahr 2019 rund 188 bis 192 Millionen iPhone-Modelle verkaufen wird. Andere Analysten würden die Situation deutlich zu negativ bewerten. Die Q2/2019 iPhone-Verkaufszahlen werden besser sein, als von anderen Analysten erwartet.

Für das erste Quartal 2019 reduzierte Kuo seine Erwartungen von 38 bis 42 Millionen iPhones auf 36 bis 38 Millionen iPhones, aufgrund der geringeren Nachfrage in China. Ab dem zweiten Quartal wird sich das Ganze erholen.

Solange sich der Handelskrieg zwischen den USA und China nicht verschärft, geht Kuo davon aus, dass sich die Verbesserung in der zweiten Hälfte des Jahres 2019 fortsetzen wird. Die iPhone-Verkäufe dürften im Vergleich zur zweiten Hälfte des Jahres 2018 nahezu identisch sein.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.