Apple News Service: Vox ist auch mit von der Partie

| 16:33 Uhr | 0 Kommentare

Am Montag lädt Apple zur Keynote nach Cupertino, um Neuheiten zu präsentieren. Nachdem das Unternehmen diese Woche einen Schwung neuer Hardware veröffentlicht hatte, geht es kommende Woche um Services. Neben der Vorstellung einer neuen Video-Plattform wird auch ein neuer News-Service erwartet, für den u.a. das Wall Street Journal mit an Bord sein soll. Nun gibt es Hinweise, dass Apple auch Vox als Partner für sein Projekt gewinnen konnte.

Vox bei Apple News

Wie Bloomberg berichtet, hat Apple einen weiteren Publisher für seinen kommenden Premium-Abonnementdienst Apple News verpflichtet. Dem Bericht zufolge hat das Unternehmen einen Vertrag mit Vox abgeschlossen, die u.a. für The Verge, Recode, Eater und SB Nation verantwortlich sind. Derzeit bietet Vox keine Abonnementinhalte an, aber CEO Jim Bankoff erklärte bereits, dass ein solches Zahlungsmodell für dieses Jahr in Arbeit sei.

In den letzten Monaten wurde viel über den Apple News Service berichtet. Die Verhandlungen zwischen Apple und den Verlagshäusern waren dabei nur langsam vorangeschritten. Ein Diskussionspunkt soll die Umsatzverteilung gewesen sein. Es heißt, dass Apple 50 Prozent des Umsatzes für sich beansprucht und 50 Prozent an die Publikationen ausbezahlt. Apple soll sich hinter den Kulissen jedoch mit einer Vielzahl von Verlegern geeinigt haben, so dass zur Vorstellung am 25. März ein volles Programm für den News-Service erwartet werden kann.

Weiterhin sind aufgrund der Übernahme von Texture im vergangenen Jahr bereits zahlreiche namhafte Publikationen mit an Bord. Wahrscheinlich wird sich die Monatsgebühr für den Dienst auch im Rahmen des Texture-Angebots halten. Diese wurde kürzlich von 14,99 US-Dollar auf 9,99 US-Dollar pro Monat reduziert.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.