Tim Cook nennt neuen Apple Store Carnegie Library das bisher „ambitionierteste Restaurationsprojekt“

| 11:54 Uhr | 0 Kommentare

Am kommenden Samstag (11. Mai 2019) eröffnet Apple einen neuen Apple Store in der umgestalteten Carnegie Bibliothek in Washington, DC. im Vorfeld haben Apple CEO Tim Cook und Apple Store Chefin Deirdre O’Brien über die Eröffnung gesprochen.

Tim Cook spricht über seinen Apple Store Carnegie Library

Die Arbeiten am Apple Store Carnegie Library haben vor rund zwei Jahren begonnen. Insgesamt 30 Millionen Dollar hat Apple in das Projekt investiert. Davon entfallen rund 7 Millionen Dollar auf die Fassadensanierung, 300.000 Dollar auf die Restaurierung des Treppenbrunnens und 2 Millionen Dollar auf Landschafts- und Baustellenarbeiten. Darüberhinaus bezahlt Apple in den kommenden 10 Jahren jährlich 700.000 Dollar Miete für die Räumlichkeiten.

Laut Cook war die Restauration im Hinblick auf das ursprüngliche Design der Bibliothek das historischste und ehrgeizigste Restaurationsprojekt von Apple. Der Hersteller ist davon überzeugt, dass Projekte wie diese die Today at Apple Sessions besser zur Schau stellen können, um die Kreativität zu fördern.

„Our roots are in education and creativity,“ Cook said. „You think about where the company started from and Steve and the team at the time were very focused on providing people tools that allowed them to do incredible things.“

„We’ve been serving the creative community as a company since the founding of the company, and the truth is everyone should be a part of the creative community,“ Cook added, „so this is our way to democratize it.“

Genau wie bei anderen umgestalteten Apple Stores wird die Carnegie Library das Design der Umgebung aufgreifen und mit den speziellen Apple Bedürfnissen kombinieren.

„Etwas zu kaufen“, so Cook, „ist wahrscheinlich eines der am wenigsten erledigten Dinge in einem Apple Store“. In erster Linie befassen sich Kunden mit neuen Produkten und nehmen Hilfe sowie Services in Anspruch. Kurzum: Ein Apple Store ist kein klassisches Einzelhandelsgeschäft. Today at Apple haben wir erst kürzlich etwas näher gebracht. Wir können euch nur empfehlen, euch eine Session zu gönnen, wenn ihr die Gelegenheit dazu habt.

Apple teilt sich die Bibliothek übrigens mit der Historical Society von Washington DC, die ein DC History Center eröffnen will. (via The Washington Post)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.