Apple betont „Wir begrüßen Wettbewerb im App Store“

| 16:31 Uhr | 0 Kommentare

Rund um den App Store musste Apple zuletzt von Spotify Kritik einstecken. Spotify wirft Apple unter anderem vor, App-Store-Regeln durchzusetzen, die „die Auswahl bewusst einschränken und Innovationen auf Kosten der Benutzererfahrung ersticken“. Die Europäische Kommission untersucht die Angelegenheit. Wir sind bereits intensiver darauf eingegangen, warum die App Store Regeln fair sind, Spotify diese jedoch nicht mag. Im vorauseilenden Gehorsam widmet sich Apple nun mit einer neu eingerichteten Webseite der Materie.

App Store Prinzipien und Praktiken

Mit der neu eingerichteten Webseite „Principles and Practices“ widmet sich Apple erneut den Vorwürfen, die von Spotify vorgebracht werden.

So schreibt Apple, dass der App Store eingeführt wurde, um zwei Ziele zu erreichen. Zum einen geht es um einen sicheren und vertrauensvollen Bereich, damit Kunden Apps entdecken und herunterladen können und zum anderen geht es um „eine großartige Geschäftsmöglichkeit für alle Entwickler“.

Um das erste Ziel zu erreichen, „übernimmt“ Apple die Verantwortung dafür, „sicherzustellen, dass Apps in Bezug auf den Datenschutz, die Sicherheit und den Inhalt einem hohen Standard entsprechen“.

Laut Apple werden durchschnittlich pro Woche 100.000 Apps kontrolliert. Die meisten Überprüfungen erfolgen innerhalb von 24 Stunden durch eine Kombination aus Hunderten (menschlichen) Experten und automatisierten Systemen. 60 Prozent der Apps werden genehmigt, 40 Prozent abgelehnt. Die Ablehnung erfolgt Größtenteils aufgrund kleinerer Fehler und Bedenken bei der Privatsphäre. Pro Woche führt Apple tausende Telefonate, um Entwicklern dabei zu helfen, dass ihre Apps genehmigt werden.

Apple betont, dass der App Store Wettbewerb begrüßt. Es heißt

Wir glauben, dass der Wettbewerb alles besser macht und zu den besten Apps für unsere Kunden führt. 

Die Qualität ist wichtiger als die Quantität und Vertrauen ist wichtiger als reine Transaktionen. Das ist der Grund, auch wenn andere App Stores mehr Benutzer und mehr App-Downloads haben, warum der Apple App Store mehr  Geld für Entwickler generiert. Unsere Nutzer vertrauen Apple und dieses Vertrauen ist entscheidend dafür, wie wir einen fairen und wettbewerbsfähigen App Store für die Verteilung von Entwickler-Apps betreiben.

Zudem führt Apple zahlreiche Drittanbieter-Apps auf, die mit Apple eigenen Apps in Konkurrenz stehen, so zum Beispiel Spotify und Apple Music. Aber auch viele weitere Apps aus den Bereichen Videochat, Kalender, Notizen, Podcasts, Mail, Karten etc. werden aufgelistet.

Apple erklärt, dass man seit 2016 über 1,4 Millionen Apps aus dem App Store entfernt habe, da diese nicht mehr aktualisiert wurden oder nicht mit den jüngsten iOS-Versionen harmonieren. Dies erleichtert die Suche nach neuen Apps und erleichtert es Anwendern, hochwertige Apps zu finden.

Apple betont: „Es ist unser Store und wir übernehmen die Verantwortung dafür“. (via Macrumors)

Kategorie: App Store

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.