Tim Cook und Donald Trump sprechen über die US-Handelspolitik

| 15:15 Uhr | 0 Kommentare

Inmitten des Handelskonflikts zwischen den USA und China trafen sich Apple CEO Tim Cook und US-Präsident Donald Trump zu einem Gespräch. Dabei soll auch die aktuelle Handelslage Thema gewesen sein.

Handelspolitik und Einwanderung

Während sich der Handelskonflikt immer weiter zuspitzt, nahm Tim Cook die Gelegenheit wahr, mit Donald Trump im Weißen Haus ein Gespräch zu führen. Wie Judd Deere, Sprecher des Weißen Hauses, bestätigt, war der Handel, US-Investitionen, Einwanderung und Privatsphäre das Thema des Treffens – alles Themen, die Cook als CEO und auch als Privatperson auf dem Herzen liegen.

Apple spürt laut eigenen Aussagen derzeit zwar noch keine großen Auswirkungen der Strafzölle, die Trump-Administration hat jedoch damit gedroht, neue Tarife einzuführen, die durchaus Auswirkungen auf Apples Geschäft haben könnten. Ein iPhone XS startet in den USA beispielsweise bei 999 US-Dollar, dieser Preis könnte auf 1.159 US-Dollar steigen, wenn Apple die drohende Tariferhöhung vollständig weitergibt. In dem Zusammenhang kündigte Apples Hauptmontagepartner Foxconn kürzlich an, dass man in der Lage sei, die iPhone-Produktion aus China abzuziehen, wenn Apple den Auftrag gibt.

Das Thema Einwanderung dürfte auch für Diskussionsstoff gesorgt haben. Vor fünf Jahren wurde in den USA das DACA-Programm in Kraft gesetzt. Dieses gewährt Minderjährigen, die illegal in das Land gelangt sind, einen Aufschub der Abschiebung. „Illegale“ Teenager ab 16 Jahren konnten so eine Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitserlaubnis beantragen. Diese Regelung will die jetzige US-Regierung nun einstampfen. Sollte das Programm fallen, droht rund 800.000 jungen Menschen die Abschiebung. Anfang des Jahres machte sich Tim Cook und über 100 weitere CEOs in einem offenen Brief für die betroffenen Menschen stark. Unser Artikelfoto zeigt Cook und Trump bei einem ihrer früheren Treffen, bei dem Cook Apples Engagement für die Bildung erklärte. (via Reuters)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.