Welche Leistungsstärke besitzen moderne Mobilgeräte?

| 7:22 Uhr | 0 Kommentare

iPhone und iPad gehören zu den Geräten, die im modernen Alltag inzwischen unverzichtbar sind. Regelmäßig werden neue Funktionen eingeführt, um die Leistungsfähigkeit und Einsatzmöglichkeiten der Mobilgeräte zu verbessern.

Wichtige Eigenschaften, die den Alltag erleichtern

In Deutschland verfügen viele Millionen Menschen über ein Smartphone. Das vielseitig einsetzbare Mobiltelefon wird ebenso wie das klassische Handy zum Telefonieren und Versenden von Kurznachrichten verwendet. Darüber hinaus ist das Smartphone mit zahlreichen Zusatzfunktionen wie eine Kamera, MP3-Player, Internetzugang, E-Mail-Zugriff, Video- und Tonaufnahme, Bild-Programm, Terminkalender, Wecker und Navigationsgerät ausgestattet. Inzwischen können moderne Handys und Smartphones sogar viele technischen Geräte komplett ersetzen.

Die hohe Speicherkapazität der Smartphones kann je nach Bedarf mit Daten oder Musik gefüllt werden. Per USB-Kabel oder drahtlos wird das Mobilgerät einfach mit dem Computer verbunden, um Musikdateien auf das Handy zu laden. Eine Klinkenbuchse erleichtert das Andocken der Lieblingskopfhörer, damit das Musikprogramm abgespielt werden kann, ohne zum Störfaktor für andere Menschen zu werden. Allerdings sind Bluetooth-Kopfhörer unseres Erachtens deutlich komfortabler und beliebter als das kabelgebundene Pendant. Eines der elementarsten Bestandteile von Smartphones ist die Wecker-Funktion. Sobald die gewünschte Uhrzeit für den automatischen Weckruf eingestellt ist, muss sich niemand mehr Sorgen machen, zu verschlafen. Ohne Smartphone wäre der Alltag wesentlich komplizierter. Blickt man auf die reine CPU-Leistung, so zeigt sich dass Geräte wie das iPhone (oder iPad) mittlerweile mit reichlich Rechenpower ausgestattet sind und es so nicht verwunderlich ist, dass die Geräte viele andere Geräte ersetzen und immer mehr zur eierlegenden Wollmilchsau werden.

Die meisten Handynutzer verwenden ein Handy mit Vertrag. Welches Tarifmodell und welche Zusatzoptionen dabei in Frage kommen, hängt vom persönlichen Nutzerverhalten ab. Mit dem passenden Handytarif können Handy-Kosten gesenkt und monatlich viel Geld gespart werden. Geeignete Handytarife findet man bei einem Vergleich der Handytarife bei Verivox. Mit dem Tarifrechner, der von diesem unabhängigen Vergleichsportal zur Verfügung gestellt wird, können Angebote entsprechend dem eigenen Bedarf konfiguriert und anschließend einfach und schnell gegenübergestellt werden. Da die Handytarife in der Regel mit einem Mobilfunkgerät kombiniert werden, kann gleichzeitig nach der besten Hardware gesucht werden. Bei Handytarifen im Prepaid-Bereich werden von den Netzbetreibern zwei Optionen angeboten. Während die Abrechnung einmal zum Minutenpreis erfolgt, bleibt die Handy-Flat so lange aktiv, bis das aufgeladene Guthaben aufgebraucht ist.

Den richtigen Tarif im Blick behalten

Eine Handy-Flat gibt es ohne oder mit SMS- und Internet-Paket. Die Bezahlung im Minutentakt lohnt sich vor allem für diejenigen, die ihr Handy nur selten nutzen und hauptsächlich über ihre Handynummer erreichbar sein möchten. Wenn das Smartphone auch Surfen im Netz, Video anschauen und zum Herunterladen von Spielen genutzt werden soll, ist ein Handyvertrag mit hohem Datenvolumen sinnvoll. Pakete, die nur eine kleine Flatrate beinhalten, sind bereits nach einigen Videos und Spielen aufgebraucht. Bei Überschreitung der vereinbarten Volumengrenze wird jedoch für jede weitere Einheit ein Aufpreis fällig, sodass das vorhandene Guthaben schnell aufgezehrt ist. Bevor die Entscheidung für einen bestimmten Netzbetreiber getroffen wird, empfiehlt es sich, auch günstige Handytarife in den Tarifvergleich einzubeziehen. Eventuelle Volumenbegrenzungen sind auch bei Festverträgen mit Internet-Flatrate ein wichtiges Entscheidungskriterium. In diesem Zusammenhang lohnt es sich, zunächst den individuellen Bedarf zu ermitteln und diesen dann mit den Tarifangeboten zu vergleichen. Die Tarifpakete unterscheiden sich hinsichtlich der unterstützten Geschwindigkeit und des Datenvolumens teilweise erheblich voneinander.

Darüber hinaus ist bei zahlreichen Tarifmodellen ein neues Smartphone inbegriffen. Entsprechende Geräte sind nicht selten kostenlos oder zu stark vergünstigten Preisen im Handyvertrag enthalten. Bei diesen Vertragsvarianten sollte jedoch genau geprüft werden, ob und inwieweit die Vertragshandys in die Monatsgebühr eingepreist sind. Eine Faustregel besagt, dass je hochwertiger das Smartphone ist, desto höher fällt die Monatsrate aus. Um vom Sparpotenzial eines Handyvertrags gegenüber einem Minutentarif zu profitieren, muss die Mobilfunknutzung sehr intensiv sein. In diesem Zusammenhang sollten vor allem Eltern die Handytarife für das Smartphone ihrer Kinder besonders sorgfältig auswählen. Aufgrund der umfangreichen mobilen Nutzung Sozialer Netzwerke können monatlich erhebliche Handykosten entstehen. Familien die nicht bereit sind, dem Nachwuchs einen teuren Festvertrag mit viel Datenvolumen zu finanzieren, sollten einen günstigen Prepaid-Tarif wählen. Bei übermäßiger Nutzung kann die Prepaid-Karte vom eigenen Taschengeld wieder aufgeladen werden, sodass die Kinder rasch lernen, mit ihrem Budget richtig umzugehen. Für die Eltern ist der Abschluss eines Prepaid-Tarifs die beste Möglichkeit zur Kostenkontrolle.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

iPhone 11 / 11 Pro bestellen

Hier informieren

iPhone 11 / 11 Pro bei der Telekom
iPhone 11 / 11 Pro bei Vodafone
iPhone 11 / 11 Pro bei o2

JETZT: iPhone 11 bestellen