Neu in iOS 13.3: Kommunikationslimits, Memoji-Sticker ausblenden, Multitasking-Bugfix und mehr

| 8:33 Uhr | 0 Kommentare

Am gestrigen Abend hat nicht nur die Beta 1 zu tvOS 13.3 und watchOS 6.1.1 veröffentlicht, sondern auch die iOS 13.3 Beta 1 sowie iPadOS 13.3 Beta 1 freigegeben. Die jeweils erste Beta steht zunächst nur eingetragenen Entwickler zur Verfügung. Seit gestern Abend hat die Beta 1 den Sprung auf zahlreiche Geräte geschafft, so dass sich so langsam aber sicher die Veränderungen / Verbesserungen abzeichnen.

Das ist Neu in iOS 13.3

Mit iOS 13.2 hat Apple schon ordentliche Arbeit geleistet, so hätten wir uns die iOS 13.0 gewünscht. Mit iOS 13.3 nimmt Apple nun weitere Anpassungen vor. Auf der einen Seite gibt es Bugfixes und auf der anderen Seite gibt es neue Funktionen.

Folgende Anpassungen nimmt Apple mit der iOS 13.3 / iPadOS 13.3 vor: 

  • Memoji- und Animoji-Sticker ausblenden: Memoji- und Animoji-Sticker können optional über die Einstellungen in der Emoji-Tastatur ausgeblendet werden
  • Multitasking Bugfix: Erst kürzlich haben wir über einen Multitasking-Bug berichtet, der zur Folge hat, dass Apps sich im Hintergrund ihren aktuellen Stand nicht merken können. Anscheinend arbeitet Apple mit der iOS 13.3 am RAM-Management, zumindest gibt es Hinweise, dass erste Verbesserungen bei der Beta 1 zu verspüren sind.

  • Erweiterung der Bildschirmzeit-Funktion mit Kommunikationslimits: Die Limits gelten für „Telefon“, „FaceTime“, „Nachrichten“ und iCloud-Kontakte. Bekannte Notrufnummern dürfen immer angerufen werden. Sie deaktivieren Kommunikationslimits für 24 Stunden.
  • Besitzer eines Beats Solo Pro Kopfhörers sollten übrigens die iOS 13.3 Beta 1 nicht installieren, da die Kopfhörer mit der Beta nicht unterstützt werden

  • Apple Watch App: Das Apple Watch App Icon zeigt die Digitale Krone nun in Grau anstatt Schwarz

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.