Mophie arbeitet an AirPower-ähnlichem Ladegerät

| 17:33 Uhr | 0 Kommentare

Die Muttergesellschaft von Mophie „Zagg“ hat im Gespräch mit Bloomberg im Rahmen der Consumer Electronics Show bestätigt, dass das Unternehmen an einer kabellosen Ladematte arbeitet, die ähnlich wie Apples AirPower agieren und mehrere Geräte gleichzeitig aufladen soll. 

Foto: aktuelle Mophie Qi-Ladegeräte

Mophie arbeitet an AirPower-ähnlichem Ladegerät

Die Geschichte zu Apples AirPower ist schnell erklärt. Im Herbst 2017 hatte Apple AirPower zusammen mit dem iPhone X vorgestellt und den Verkaufsstart für 2018 angekündigt. Allerdings kam und ging das Jahr 2018, ohne dass AirPower in den Handel gelangte. Im März 2019 gab Apple bekannt, dass AirPower erst einmal eingestellt wird, da man die hohen Standards, die Apple anlegt, nicht erreichen kann.

AirPower wurde dahingehend beworben, dass es mehrere mobile Endgeräte aufladen kann, egal wie diese auf der Ladematte positioniert werden. Genau diese Funktion soll die neue Ladematte von Mophie bzw. Zagg ermöglichen.

Es ist nicht ganz klar, ob die von Zagg entwickelte Ladematte in der Lage sein wird, die Apple Watch aufzuladen, oder ob sie auf Qi-basiertes kabelloses Laden beschränkt ist. Apple Ziel war es, dass AirPower gleichzeitig iPhone, Apple Watch und AirPods aufladen kann, das Unternehmen hatte jedoch Probleme die erforderlichen überlappenden Ladespulen zu implementieren. Von daher ist aktuell noch nicht bestätigt, ob die neue Mophie Ladematte tatsächlich die Funktionen von AirPower bietet. Es gibt aktuell schon Ladematten, auf denen mehrere Geräte gleichzeitig geladen werden können. Dabei müssen die Geräte jedoch exakt positioniert sein.

Brad Bell, Marketing-Manager von Zagg, gab zu verstehen, dass sein Unternehmen das Ladegerät zunächst an Händler zu Testzwecken ausliefert, um sich ein Feedback einzuholen. Es ist daher nicht klar, wann dieses Ladegerät sein Debüt erleben wird.

Darüberhinaus arbeitet Zagg an einer komplett drahtlosen Lademöglichkeit, so dass Geräte über Distanzen von mehreren Metern aufgeladen werden können. Eine solche Ladetechnologie ist jedoch noch mehrere Jahre entfernt.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen