Powerbeats 4 erhalten Genehmigung durch US-Zulassungsbehörde

| 18:45 Uhr | 0 Kommentare

Spätestens seit Dezember 2019 ist bekannt, dass Apple an neuen Powerbeats 4 arbeitet. Zum damaligen Zeitpunkt tauchten diese im Programmcode von 13.3 auf. Mit der Freigabe von iOS 13.3.1 haben wir ein Foto zu den neuen Kopfhörern zu Gesicht bekommen. Nun wird bekannt, dass die US-Zulassungsbehörde FCC die neuen Powerbeats 4 genehmigt hat.

Powerbeats 4 erhalten Genehmigung durch FCC

Wie 9to5Mac berichtet, hat Apple die Genehmigung für neue Powerbeats durch die Federal Communications Commission (FCC) erhalten. Die FCC ist eine unabhängige Behörden der Vereinigten Staaten, die die Kommunikationswege Rundfunk, Satellit und Kabel regelt. Die Modellnummer der Kopfhörer lautet A2015. Dies passt zu den „Powerbeats 4“, die im Dezember im Programmcode der iOS 13.3 aufgetaucht sind.

Es ist davon auszugehen, dass die neuen Powerbeats 4 „Hey Siri“ unterstützen und den neuen H1-Chip beherbergen. Diesen verbaut Apple auch bei den Powerbeats Pro und den AirPods 2 und AirPods Pro. Aus dem Antrag an die FCC geben auch Zeichnungen hervor.

Demnach sind die Powerbeats 4 eine Mischung aus den Powerbeats 3 und den Powerbeats Pro. Die Powerbeats 4 scheinen ein rundlicheres Design mit der gleichen abgewinkelten In-Ear-Passform und den umlaufenden Ohrbügeln zu haben, wie die Powerbeats Pro. Die Powerbeats 4 sind wie die Powerbeats 3 jedoch nicht komplett drahtlos, so dass ein Kabel unten am Ohrbügel abgebildet ist. Allerdings fällt auf, dass das Kabel bei den Powerbeats 4 am Ende des Ohrbügels angeflanscht ist.

Apple wird vermutlich in diesem Jahr mehrere neue Kopfhörer auf den Markt bringen. Neben den Powerbeats 4 werden auch neue Apple Over-Ear-Kopfhörer gehandelt.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.