iPhone 12: A14-Chip angeblich mit 3,1GHz

| 14:27 Uhr | 0 Kommentare

Zweifelsohne wird auch das iPhone 12 neue Leistungsrekorde aufstellen. Verantwortlich wird hierfür der A14-Chip sein. Doch wie leistungsstark wird dieser sein? Ein verfrühter Benchmark deutet zumindest darauf hin, dass wir uns auf dem Niveau eines iPad Pro befinden.

A14 mit 3,1 GHz

Ein Geekbench-Test könnte laut Research Snipers die Leistung des A14 zeigen. Die Ergebnisse kündigen deutliche Fortschritte bei der Multi-Core-Leistung und Geschwindigkeit an. Demnach soll Apples neuster SoC (System-on-a-Chip) eine Taktfrequenz von 3,1 GHz erreichen. Dies wäre ein Plus von 400 MHz im Vergleich zum A13 Bionic-Chip.

Noch spannender ist ein Vergleich mit dem iPad Pro. Das 12,9 Zoll iPad Pro verfügt über einen A12X-Chipsatz mit 8 Kernen und erreicht beim Geekbench-Test 1110 Punkte im Single-Core-Test und 4568 Punkte beim Multi-Core-Test. Die Werte für den angeblichen A14 gehen sogar noch darüber hinaus. Hier sorgt die Single-Core-Leistung des Geräts für eine Punktzahl von 1658 und eine Multi-Core-Punktzahl von 4612.

Uns erwartet somit in diesem Jahr wieder ein größerer Sprung bei der Gesamtleistung. Doch nicht nur im iPhone- und iPad-Bereich macht die auf ARM-basierte Architektur Sinn. Es wird auch gemunkelt, dass Apple einen ARM-Mac entwickelt, der bereits in diesem Winter debütieren könnte. Ein vom A14 abgeleiteter Chip würde einen guten Basis-Laptop-Prozessor ergeben. Zuletzt erklärte der ehemalige Chef von Apples Entwicklungsabteilung, dass ARM-Prozessoren mit einer Leistung auf Mac Pro-Niveau bereits heute möglich sind.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen