HomePod Software basiert jetzt auf tvOS anstatt auf iOS

| 8:33 Uhr | 2 Kommentare

Gemeinsam mit iOS 13.4 und iPadOS 13.4 hat Apple im vergangenen Monat auch die HomePod-Software 13.4 zum Download freigegeben. Aus den Release Notes gingen allgemeine Verbesserungen für die Stabilität und die Qualität hervor. Wie sich nun zeigt, hat Apple unter der Haube jedoch größere Veränderungen vorgenommen. Die HomePod Software basiert jetzt auf tvOS anstatt auf iOS.

HomePod Software basiert jetzt auf tvOS anstatt auf iOS

watchOS, tvOS und die HomePod Software basieren allesamt auf iOS bzw. sind alles Varianten von iOS. Jedes der genannten OS wurde speziell für ein bestimmtes Gerät angepasst und liefert einmalige Funktionen und Programmierschnittstellen.

Im Gegensatz zu früheren Versionen der HomePod-Software, die auf dem Betriebssystem des iPhone basierten, ist die HomePod-Software jetzt von tvOS abgeleitet. Da die beiden Betriebssysteme im Kern identisch sind, führt dies zu keinen grundlegenden Änderungen an der Funktionsweise des HomePods.

Allerdings wird Apple diesen Wechsel nicht ohne Grund durchgeführt haben. 9to5Mac vermutet, dass die die Verlagerung der HomePod-Software auf eine tvOS-Basis Apple möglicherweise Arbeit ersparen kann. Sowohl AppleTV als auch der HomePod sind ständig eingeschaltet und dauerhaft mit dem Strom verbunden. tvOS und HomePod Software benötigen ähnliche Optimierungen von iOS. Beide Geräte fungieren zudem auch als Hub für HomeKit. Dies kann auch ein Hauptgrund dafür sein, dass die beiden Geräte jetzt Code gemeinsam nutzen.

Weiter ist denkbar, dass iOS 14 – welches im Herbst erscheinen wird – Geräte mit einem A8-Chip nicht mehr unterstützen wird. Genau wie das iPad Air 2 oder der iPad mini 4 ist der HomePod mit einem A8-Chip ausgestattet. Mit dem Wechsel auf die tvOS-Plattform könnte Apple so weiterhin Updates für den HomePod ausliefern.

Darüberhinaus arbeitet Apple an einem neuen „HomePod mini“. Dieser soll im Laufe des Jahres auf den Markt kommen. In iOS 13.4 gibt es bereits Hinweis auf zwei neue Modelle des HomePods. Auch an einem neuen AppleTV arbeitet der Hersteller. Sowohl der HomePod mini als auch der neue AppleTV könnten im Herbst vorgestellt werden.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

2 Kommentare

  • T/r

    Darum bleibe ich bei normalen Boxen es gibt Zusatzgeräte damit kann ich auch Über Bluetooth Musik hören bei 700 € für beide Boxen die ich nur eingeschränkt nutzen kann nein danke! Egal ob Apple oder Sonos usw .

    14. Apr 2020 | 10:12 Uhr | Kommentieren
  • Daniel

    Was darum? Dein Kommentar macht zu dieser News kein Sinn. Ok dann passen diese Smart Speaker eben nicht zu dir. Dafür bei mir umso besser. 🤷🏻‍♂️

    Jetzt zur News. Sehr interessant. Klingt soweit gut und hoffe Apple kann das neue Potenzial nutzen.

    14. Apr 2020 | 16:18 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen