Facebook Shops: Facebook startet Plattform für Online-Shops

| 17:55 Uhr | 0 Kommentare

Facebook führt eine neue Funktion für Online-Shops ein. Das kündigte der Konzern heute in einem Videostream an. Wie Gründer und CEO Mark Zuckerberg erklärt, ermöglicht der Social-Media-Riese den Verkauf von Produkten auf seinen Plattformen und will damit insbesondere kleinere Händler unterstützen.

Facebook Shops

Mit Facebook Shops können Firmen einen Online-Shop erstellen und diesen sowohl für Facebook als auch für Instagram nutzen. Dabei kann dieser mit zahlreichen Anpassungsoptionen individualisiert werden. Der Store kann dann von Kunden über die Facebook-Seite oder dem Instagram-Profil des jeweiligen Händlers besucht werden. Zusätzlich kann über Anzeigen und Stories auf die virtuelle Ladentheke verwiesen werden.

Clever ist die Möglichkeit, Waren über einen Video-Livestream zu verkaufen. Auch die Nutzung von Augmented Reality will Facebook in den Shops ermöglichen. Später soll es zudem möglich sein, Käufe direkt über einen Chat in WhatsApp oder dem Messenger durchzuführen.

Wie Zuckerberg erklärt, will man mit dem neuen Projekt vor allem kleinere Unternehmen unterstützen, was insbesondere in der Corona-Krise viele Händler helfen soll. Facebook hatte bereits vor der Pandemie an seinem Shop-Angebot gearbeitet, als COVID-19 kam, beschleunigte der Konzern die Entwicklung und kann nun schon früher als ursprünglich geplant, die digitalen Tore der Facebook Shops öffnen.

Laut Facebook müssen Händler nur die Gebühren für die Zahlungsfunktionen aufwenden, ansonsten kosten die Facebook Shops nichts. Facebook wird hier wahrscheinlich in erster Linie über die Werbeanzeigen der Händler verdienen. Erfreulicherweise gehört Deutschland zu den ersten Ländern, in denen die Facebook Shops eingerichtet werden können.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.