MacBooks: Chrome soll Energiesparfunktionen erhalten und die Akkulaufzeit „drastisch“ verbessern

| 14:49 Uhr | 0 Kommentare

Wenn ihr bereits Chrome anstelle von Safari auf dem MacBook verwendet habt, werdet ihr sicher bemerkt haben, dass Chrome zwar einige praktische Funktionen bietet, aber auch sehr energiehungrig ist und den Akku schneller entleert als die Konkurrenz. Laut dem Wall Street Journal arbeitet Google nun an der Lösung dieses Problems.

Fotocredit: Apple

Hintergrundprozesse werden eingeschränkt

Einer der Hauptbereiche, an denen Google Änderungen vornehmen wird, sind inaktive Tabs, die derzeit zu viel Energie im Hintergrund verbrauchen. Die „Tab-Drosselung“ soll umgesetzt werden, indem der Ressourcenverbrauch durch im Hintergrund geöffnete Tabs begrenzt wird. Das soll „dramatische Auswirkungen auf Akku und Leistung“ haben.

Google hat Berichten zufolge frühe Tests insbesondere auf MacBooks durchgeführt. Die Funktion, die sowohl für die macOS-Version des Browsers als auch für andere Plattformen geplant ist, beschränkt das Aufwecken von bestimmten Prozessen der Hintergrundwebseiten. So ist es im Wesentlichen nicht notwendig, einige Dinge zu verfolgen, besonders wenn die Webseite im Hintergrund läuft. Zum Beispiel ist es nicht notwendig zu prüfen, ob sich die Scroll-Position geändert hat oder die Protokolle am Laufen zu halten, die Interaktionen mit Anzeigen melden.

„Dies ist eine kontinuierliche Investition in die Verbesserung von Geschwindigkeit, Leistung und Akkulaufzeit“, erklärte Max Christoff, Leiter für die Entwicklung des Chrome-Browsers. In der Tat ist die Funktion vielversprechend. Erste Dokumente, die vom TheWindowsClub eingesehen wurden, zeigten, dass Googles internes Experiment mit dieser Funktion es ermöglichen könnte, die Akkulaufzeit eines Geräts um fast zwei Stunden zu verlängern. In diesem Fall waren in dem Browser 36 Registerkarten geöffnet. Das Ergebnis hängt natürlich davon ab, ob die Webseiten aktive Prozesse verlangen. Ein Musik-Streaming einer Webseite benötigt beispielsweise weiterhin Ressourcen.

Was einen möglichen Release der neuen Energiesparfunktionen angeht, so befindet sich Google derzeit noch in der Testphase. Die Optimierungsarbeit soll noch bis August durchgeführt werden, dann können wir mit einer Veröffentlichung der ersten stabilen Version rechnen.

Kategorie: Mac

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen