Apple TV+: neue Surfer-Dokumentation in Auftrag gegeben

| 18:33 Uhr | 0 Kommentare

Das Apple TV+ Portfolio ist in den letzten 12 Monaten deutlich angewachsen, aber auch für die kommenden Monate sind viele weitere Produktionen in der Pipeline. Nun ist auch bekannt, dass eine neue Surfer-Doku dabei sein wird.

Die siebenfache Weltmeisterin der Surf League, Stephanie Gilmore, in Honolua Bay, Maui, im Jahr 2018 (Fotocredit: Apple TV+)

Neuer Surfer-Doku kommt

Apple TV+ hat eine neue sechsteilige Dokumentarserie von Box to Box Films und der World Surf League (WSL) bestellt, die einen Blick hinter die Kulissen der Bestrebungen, Misserfolge und Errungenschaften der weltbesten Surfer bietet, während sie um den WSL-Titel und darum kämpfen, auf der Elite-WSL-Meisterschaftstour (CT) zu bleiben.

Jede Folge wird eine reichhaltige Erkundung der Charaktere sein, aus denen sich die 2021 WSL Männer- und Frauen-CT zusammensetzt, und die Zuschauer auf eine Reise zu unglaublichen Surforten auf der ganzen Welt mitnehmen, beginnend am 4. Dezember 2020 in Hawaii. Die Dokumentationen werden sich mit verschiedenen Surfen, Kulturen sowie aktuelle Themen befassen, die mit dem Sport verbunden sind, einschließlich Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Meeresschutz.

Die Dokumentationen werden von Box to Box Films und in Zusammenarbeit mit der WSL für Apple produziert. Der Oscar- und BAFTA-Preisträger James Gay-Rees („Exit Through the Gift Shop“, „Amy“), der BAFTA-Nominierte Paul Martin („Formel 1: Drive to Survive“) und Erik Logan (World Surf League) werden als Executive Producer im Auftrag von Box to Box Films tätig sein.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.