Fitness+: Apples Fitness-Chef spricht über den einfachen Einstieg und die Auswahl des Trainingsprogramms

| 13:45 Uhr | 0 Kommentare

Passend zum Start von Fitness+ in ausgewählten Ländern (Deutschland ist leider nicht dabei) spricht Apples Fitness-Chef Jay Blahnik mit Fast Company über den neuen Abo-Dienst. Bei der Gelegenheit erklärt er, dass Fitness+ mehr Menschen motivieren will, aktiv und fit zu sein, indem man den Einstieg und die Auswahl des Trainingsprogramms besonders einfach gestaltet.

Fotocredit: Apple

Ein einfacher Einstieg

Blahnik arbeitete jahrelang bei Nike und kam dann zu Apple, um das Fitness-Technologie-Team des Unternehmens zu leiten, das ein wesentlicher Teil der Apple Watch-Entwicklung ist. In seinem jüngsten Interview erwähnt Blahnik, dass Apple Fitness+ eine „Iteration der Dinge“ ist, die Apple seit den Anfängen der Apple Watch gemacht hat.

Mit Fitness+ haben Nutzer der Apple Watch Zugriff auf mehrere geführte Workouts aus verschiedenen Kategorien, wie z. B. Radfahren, HIIT, Kraft, Yoga und Tanzen. Die angeleiteten Videos können von einem iPhone, iPad oder Apple TV aus angesehen werden, während die Apple Watch die Leistung des Nutzers während des Workouts verfolgt und die Metriken direkt in der Fitness App anzeigt.

Laut Blahnik ist es für manche Menschen nicht einfach, jeden Tag zu trainieren, besonders für diejenigen, die keine Ahnung haben, wo sie anfangen sollen. Wie Blahnik erklärt, hilft Fitness+ sowohl Anfängern als auch erfahrenen Menschen, aktiv und gesund zu bleiben:

„Eines der Dinge, die wir immer wieder gehört haben, ist, dass das Training für die Leute schwierig ist. Wenn Sie ein Anfänger sind, ist es schwierig, weil Sie nicht wissen, was Sie tun sollen, Sie wissen nicht, wo Sie anfangen sollen, oder vielleicht sind Sie nicht in Topform und der Besuch eines Fitnessstudios oder die Teilnahme an einem Kurs ist eigentlich eine viel zu große Verpflichtung, wenn Sie ganz neu sind. […]

Es war uns von Anfang an klar, dass, wenn wir etwas tun können, um das Training für alle zu einem besseren Erlebnis zu machen, sich das für die Kunden der Apple Watch als eine wirklich tolle Sache anfühlt.“

Drei Trainer pro Video

In jedem Fitness+ Video sind drei verschiedene Trainer gleichzeitig auf dem Bildschirm zu sehen. Mindestens einer dieser Trainer führt eine „modifizierte“ Version des Workouts durch, die einfacher oder weniger anstrengend ist. Bei einem Fahrradtraining tritt ein Trainer beispielsweise langsamer in die Pedale, oder bei einem Yogatraining führt einer der Trainer einfachere Posen aus. In vielen Fällen sind die alternativen Trainer, die man in Trainingsvideos sieht, die Leiter anderer Arten von Trainings.

Apple hat auch eine Reihe von 10- bis 20-minütigen Videos für diejenigen hinzugefügt, die neu im Training sind und nicht für die Standard-Workouts bereit sind. Diese Videos haben einen einzelnen Trainer und bieten Anweisungen zum Einrichten der Geräte oder zur Durchführung einer bestimmten Übung.

Die App ist auch so konzipiert, dass sie Vorschläge für neue Workouts anbietet, basierend auf den Workout-Typen, die die Benutzer absolviert haben:

„Wir haben einige wirklich intelligente Dinge getan, um es einfach zu machen, zu Ihrem nächsten besten Training zu gelangen.“

Der Algorithmus schlägt die Trainingsarten vor, die Menschen bevorzugen, aber er bietet auch Empfehlungen für ergänzende Übungen an. Für diejenigen, die gerne laufen oder Rad fahren, könnte Fitness+ zum Beispiel ein HIIT-Workout oder eine Yoga-Routine vorschlagen.

Apple Fitness+ startet am 14. Dezember

Fitness+ wird als Abonnement für 9,99 Dollar pro Monat oder 79,99 Dollar pro Jahr erhältlich sein. Zudem wird Fitness+ in der Apple One Premier Mitgliedschaft (29,99 Dollar pro Monat) enthalten sein. Los geht es am 14. Dezember. Für deutsche Nutzer ist der Termin jedoch weniger interessant, da das Fitness-Abo zunächst nur in Australien, Kanada, Irland, Neuseeland, Großbritannien und den USA erhältlich sein wird.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.