Apple TV+: „Servant“ startet erfolgreich in die zweite Staffel

| 11:45 Uhr | 0 Kommentare

Die zweite Staffel von „Servant“ erreichte bei ihrer Premiere auf Apple TV+ letzte Woche Rekordzahlen und kam Berichten zufolge nahe an die Zuschauerzahlen der großen Hits „Defending Jacob“ und „Ted Lasso“ heran. Weiterhin verriet „Servant“-Schöpfer M. Night Shyamalan, dass seine Töchter an dem Projekt tatkräftig beteiligt sind.

Fotocredit: Apple

Staffel-Premiere verzeichnete mehr als doppelt so viele Zuschauer

Unter Berufung auf Quellen, die mit der Angelegenheit vertraut sind, berichtet Deadline, dass die Premiere der zweiten Staffel von „Servant“ ein großer Erfolg war. So sollen sich, im Vergleich zum Serienstart im Vorjahr, die Zuschauerzahlen mehr als verdoppelt haben. Im Windschatten der zweiten Staffel schaffte es dann auch die erste Staffel nochmals an Fahrt zu gewinnen, so dass die Serie nun zu den größten Erfolgen von Apple TV+ zählt.

Leider gibt Apple keine Apple TV+ Zahlen bekannt, aber der Bericht behauptet, dass „Servant“ eine ähnliche Leistung wie Apples wahrscheinlich stärksten Serien „Defending Jacob“ und „Ted Lasso“ erzielen konnte.

Apples Vertrauen und tatkräftige Unterstützung

Im Zuge der Premiere der zweiten Staffel erinnerte sich Serien-Schöpfer M. Night Shyamalan in einem Interview an Apples Vertrauen in das Projekt und wie das Unternehmen die Serie erst ermöglicht hatte. Bei der Gelegenheit kündigte er auch gleich an, dass die Dreharbeiten zu Staffel 3 im März beginnen werden.

„Apple hat uns super unterstützt“, sagte Shyamalan. „Die Beziehung war einfach hervorragend und hat uns die Chance gegeben, eine sehr einzigartige Geschichte auf eine sehr einzigartige Weise zu erzählen.“

Shyamalan gab auch einige Hintergrundinformationen zu der Produktion von „Servant“. So spielten seine Töchter eine Rolle in der Regie und Produktion der Serie. Saleka Shyamalan schrieb und sang ein Lied für die Serie. Sie sagte, dass es während der Quarantäne geschrieben wurde und genießt die Zusammenarbeit mit der Familie. Ishani Shyamalan ist eine Oberstufenschülerin und hat eine vielversprechende Karriere als Regisseurin vor sich. Sie schrieb und führte bei zwei Episoden der neuen Staffel Regie und hat bei Musikvideos für Saleka Regie geführt.

In „Servant“ spielen Lauren Ambrose, Toby Kebbell, Nell Tiger Free und Rupert Grint mit. Die Serie debütierte 2019 mit 10 spannenden Episoden, die die Geschichte von Leanne erzählen, einem Kindermädchen, das von Dorothy und Sean Turner angeheuert wurde, um sich um ein Baby zu kümmern, das eigentlich eine Puppe ist.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.