Apple wird bei zukünftigen Produkten auf zufällige Seriennummern setzen

| 20:25 Uhr | 0 Kommentare

Es stehen Neuerungen bei Apple ins Haus. Dieses Mal geht es nicht etwa um neue Produkte, vielmehr wird der Hersteller zukünftig wesentliche Änderungen seines Seriennummernformats vornehmen. Aus den neuen Seriennummer werden einige wichtige Informationen entfernt.

Apple wird bei zukünftigen Produkten auf zufällige Seriennummern setzen

Apple hat in einer internen Mail an AppleCare-Mitarbeiter, die den Kollegen von Macrumors vorliegt, bestätigt, dass das Unternehmen zukünftig auf ein neues Seriennummernformat aus einer zufälligen alphanumerischen Zeichenfolge mit 8 bis 14 Zeichen setzen wird. Diese sollen keine Herstellungsinformationen oder einen Konfigurationscode mehr enthalten.

Die Veränderung ist laut Schreiben für Anfang 2021 geplant. Gleichzeitig gab Apple zu verstehen, dass IMEI-Nummern von dieser Änderung nicht betroffen sind.

Alle derzeit ausgelieferten Apple-Produkte verwenden weiterhin das aktuelle Seriennummernformat, während zukünftige Produkte laut Apple das neue Format verwenden. Dieses soll zunächst aus 10 Zeichen bestehen.

Aus den aktuellen Seriennummern lassen sich verschiedene Informationen ablesen. Neben dem Datum und dem Ort der Fertigung können auch das Modell, die Farbe und die Speicherkapazität eines Geräts „entschlüsselt“ werden. Dies wird zukünftig nicht mehr möglich sein. Es deutete sich bereits an, dass Apple auf zufällige Seriennummer wechseln wird. Ursprünglich sollte die Änderung Ende 2020 in Kraft treten, nun ist die Rede von Anfang 2021.

Am 23. März soll die erste Apple Keynote des Jahres 2021 stattfinden. Gut möglich, dass die neu vorgestellten Produkte bereits auf die neuen Seriennummer setzen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.