Tim Cook gedenkt Japan zum zehnten Jahrestag des verheerenden Tsunamis

| 15:27 Uhr | 0 Kommentare

Exakt zehn Jahre ist es mittlerweile her, dass Japan am 11. März 2011 von einem verheerenden Tsunamis heimgesucht wurde. Dabei hatte das Land mehrere Tausend Tote und Verletzte zu verzeichnen. Apple Chef Tim Cook nimmt den heutigen Tag zum Anlass, um Japan und der Opfer zu gedenken.

Tim Cook gedenkt Japan zum zehnten Jahrestag des verheerenden Tsunamis 

Als Folge des Seebebens mit nachfolgendem Tsunami waren mehrere japanische Atomkraftwerke beeinträchtigt und die Regierung musste einen nuklearen Notfallzustand ausrufen.

Per Twitter hat Cook die Widerstandsfähigkeit, den Mut und die Stärke der Japaner gelobt. Zudem gedachte er der Toten. Gleichzeitig gab es in Japan eine Schweigeminute, bei der die Einwohner den mehr als 15.000 Toten gedachten.

Auch zehn Jahre nach dem Ereignis ist die die Radioaktivität immer noch so hoch, dass es in der Gegend eine Sperrzone gibt. 

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.