Microsoft lästert über fehlenden Touchscreen beim MacBook Air

| 20:32 Uhr | 1 Kommentar

Microsoft und Intel schießen sich dieser Tage mit mehreren Werbespots und Kampagnen auf Apple ein. Am heutigen Tag legt Microsoft mit einem neuen Werbespot nach. Dieses Mal werden die Vorzüge des Microsoft Surface 4 im Vergleich zum MacBook Air hervorhebt.

Microsoft vergleicht Surface 4 mit dem MacBook Air

Microsoft vergleicht das Microsoft Surface 4 mit dem MacBook Air und dreimal dürft ihr raten, wer aus dem Vergleich als Gewinner hervorgeht. 

In dem neuesten Clip zeigt ein jüngerer Nutzer des Surface 4 seiner Schwerster. Sie stellt verschiedene Fragen zum Surface 4 und vergleicht dieses mit dem MacBook Air. So lautet die erste Frage, ob das MacBook Air einen Touchscreen besitzt. Auf die Antwort „Nein“ zeigt sie sich ganz geschockt, wie man bei so einem Gerät keinen Touchscreen haben kann. Als es um die Konnektivtät geht, kristallisiert Microsoft heraus, dass das MacBook Air schlicht und einfach zu wenige Anschlüsse besitzt und man besser einen Dongle bzw. USB-C Hub nutzen sollte. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vergleicht Microsoft Äpfel mit Birnen oder ist der Vergleich gerechtfertigt?

Kategorie: Apple

Tags: , ,

1 Kommentare

  • Daniel Hansen

    Um auf die Frage zu antworten: Nein tun sie nicht. Sie vergleichen Äpfel mit Schei*e.

    27. Apr 2021 | 18:22 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.