Konkurrenz für Apple Arcade? Netflix arbeitet angeblich an einem Videospiele-Abo

| 19:15 Uhr | 0 Kommentare

Netflix erwägt angeblich einen eigenen Spiele-Service aufzubauen. Wie Polygon berichtet, sucht das Unternehmen derzeit nach einem Gaming-Manager, der diesen Schritt leiten soll.

Abo soll ähnlich wie Apple Arcade funktionieren

Netflix hatte in der Vergangenheit bereits des Öfteren erklärt, dass man nicht nur in anderen Video-Diensten eine Konkurrenz sieht, sondern auch in Spiele-Angeboten wie Apple Arcade. Die Formel ist hier einfach: Je mehr Zeit die Menschen mit Spielen verbringen, desto weniger Zeit haben sie, um sich Videos anzusehen.

Deswegen hatte der Video-Streaming-Dienst bereits erste Schritte in Richtung interaktive Inhalte unternommen. So gibt es eine Reihe von interaktiven Serien von Netflix, bei denen die Zuschauer an gewissen Punkten Entscheidungen treffen können, die den weiteren Verlauf bestimmen. „Black Mirror: Bandersnatch“ ist ein bekanntes Beispiel hierfür.

Diese „Weggabelungen“ kennen wir nur zu gut aus alten FMV-Spielen, die sich in den 90ern mit dem Aufkommen der CD-ROM einer großen Beliebtheit erfreut hatten. Heute bewegt sich der Begeisterungsgrad in Angesicht solcher interaktiven Filmen bei den Zuschauern eher im niedrigen Bereich. Deswegen könnte Netflix bald sein Engagement im Spiele-Segment erweitern.

Aus einem Bericht von Polygon geht nun hervor, dass Netflix weiter verstärkt in Richtung Videospiele expandieren möchte. So soll Netflix eine Art „Bundle“ an Spielen planen, welches durch ein Abonnement zur Verfügung steht. Das Konzept soll hierbei Apple Arcade ähneln, könnte jedoch im Gegensatz zu Apples Angebot per Game-Streaming erfolgen. Verantwortlich für den neuen Bereich bei Netflix, wäre ein neuer Gaming-Manager, den das Unternehmen derzeit sucht.

Auf Nachfrage von Polygon, bestätigte Netflix das Gerücht zwar nicht, gab jedoch genügend Spielraum für Spekulationen. So erklärte ein Netflix-Sprecher:

„Unsere Mitglieder schätzen die Vielfalt und Qualität unserer Inhalte. Deshalb haben wir unser Angebot kontinuierlich erweitert – von Serien über Dokumentationen, Filme, lokalsprachige Originals und Reality-TV. Unsere Mitglieder genießen es auch, direkter mit den Geschichten, die sie lieben, in Kontakt zu treten – durch interaktive Serien wie „Bandersnatch“ und „Du gegen die Wildnis“ oder Spiele, die auf „Stranger Things“, „Haus des Geldes“ und „To All the Boys“ basieren. Wir freuen uns also darauf, mehr mit interaktiver Unterhaltung zu machen.“

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.