iOS 14.7 Beta 5 behebt Probleme mit bestimmten Hotspot-Namen

| 7:11 Uhr | 0 Kommentare

Vor kurzem haben wir euch berichtet, dass bestimmte Hotspot-Namen einen Fehler im Netzwerk-Stack von iOS verursachen. Der Fehler führt dann dazu, dass das iPhone seiner kompletten WLAN-Funktionalität beraubt wird. In der neuesten Beta-Version von iOS 14.7 hat Apple diesen Fehler nun behoben.

iOS 14.7 Beta: Entwarnung für SSID-Bug

Der Fehler tauchte erstmals letzten Monat auf. Im Wesentlichen entdeckte ein Sicherheitsforscher, dass bestimmte Netzwerknamen die Fähigkeit des iPhones, sich mit Wi-Fi zu verbinden und andere Netzwerkfunktionen wie AirDrop zu nutzen, komplett deaktivieren können. In einigen Fällen konnte das Problem behoben werden, indem die Netzwerkeinstellungen des iPhones zurückgesetzt wurden, aber das war nicht immer der Fall.

Apple hat schnell reagiert und im Rahmen der neuen Beta 5 für iOS 14.7 den Bug behoben. Somit gilt die Entwarnung vorerst nur für Beta-Tester, die finale Version von iOS 14.7 sollte jedoch bald veröffentlicht werden.

Solange empfehlen wir euch Abstand zu Netzwerken mit der SSID: „%p%s%s%s%s%n“ oder „%secretclub%power“ zu halten. Vermutlich gibt es noch weitere SSIDs, die Probleme bereiten können. Die Zeichenfolgen „%s“, „%p“ und „%n“ sind hier anscheinend ausschlaggebend.

Der Fix wurde zuerst von dem YouTuber Zollotech entdeckt, der die Änderung in seinem neuesten Video detailliert beschrieben hat:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.