Apple verzeichnet Mitarbeiter-Abgänge im iCloud- und Health-Team

| 16:22 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem Apple jahrelang seine Teams verstärkt hatte, zeigt nun eine Analyse von Bloombergs Mark Gurman, dass das Unternehmen mit einem Schwund von Fachpersonal in wichtigen Bereichen zu kämpfen hat. So ist erkennbar, dass in den letzten Monaten bei den Teams, die an iCloud, KI und Health arbeiten, mehr Mitarbeiter abgewandert sind, als es für Apple üblich ist. Als Gründe für den Personalschwund werden unter anderem Apples zurückliegende hohe Einstellungsrate genannt, jedoch auch die geplante Rückkehr in die Büros.

Mitarbeiter-Abgänge bei Apple

In drei Apple-Teams ist die Zahl der Mitarbeiter in letzter Zeit zurückgegangen. Unter den Abgängen befinden sich auch hochkarätige Namen aus den Teams Health und iCloud. Im Bloomberg-Newsletter „Power On“ berichtet Mark Gurman, dass die Leiterin der KI-Forschung von Health, Emily Fox, Apple verlässt, um später im Jahr 2021 eine Stelle an einer Universität anzutreten. Gleichzeitig hat der ehemalige Netflix-Plattform-Ingenieur Ruslan Meshenberg offenbar seine Rolle als Leiter des Apple-Teams, das an der Cloud-Infrastruktur arbeitet, zugunsten von Google aufgegeben.

Gurman führt eine Reihe von Gründen für die Abgänge an, unter anderem, dass es plausibel ist, dass nach der Einstellung einer „atypisch hohen Anzahl von Ingenieuren“ eine erhöhte Rate von Mitarbeitern zu erwarten ist, die kündigen.

Es wird auch vermutet, dass Apples langfristiger Plan zur Rückkehr in die Büros ein weiterer Grund für die Abgänge sein könnte. Die Apple-Geschäftsleitung hat sich dafür eingesetzt, dass die Mitarbeiter wieder zur Präsenzarbeit zurückkehren, obwohl einige Mitarbeiter um eine flexiblere Regelung gebeten hatten.

Ein dritter Grund für die Abgänge könnte laut Gurman sein, dass die Mitarbeiter „weniger optimistisch über ihre Arbeit sind“. Dazu gehört auch das Health-Team von Apple, das offenbar „mit seinen eigenen internen Problemen zu kämpfen hat“, so Gurman.

Nun sollten Fluktuationen im Personal jedoch nicht überbewertet werden. Apple hatte wie bereits erwähnt in den letzten Jahren seine Teams in den Bereichen KI und Health deutlich ausgebaut. Wenn große Namen die Teams verlassen ist das sicherlich nicht hilfreich – Apple hat jedoch seine Abteilungen immer gut aufgestellt, so dass Abgänge bis zu einem bestimmten Grad keine Probleme in der Entwicklung darstellen sollten. Zudem gibt es durchaus noch hochkarätige Neueinstellungen in den Bereichen, wie eine neue Ausschreibung für einen Projektmanager für neue Medizinprodukte zeigt.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 13 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 13 (Pro) bei der Telekom
iPhone 13 (Pro) bei Vodafone
iPhone 13 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 13 bestellen