Display-Analyst: iPhone 14 Pro-Modelle könnten mit Face ID unter dem Display ausgestattet sein

| 16:33 Uhr | 0 Kommentare

Das iPhone 14 könnte das erste iPhone sein, das mit einer Face ID-Technologie unter dem Display ausgestattet ist. Die Idee ist nicht neu und wurde zuletzt von dem Gerüchtejäger Jon Prosser wieder aufgelebt. Nun meldet sich auch der renommierte Display-Analyst Ross Young, der ebenfalls davon ausgeht, dass Face ID unter das Display wandert. Geht es nach dem Experten, hält Apple die Funktion für die Pro-Modelle der iPhone 14-Generation bereit.

 iPhone 14 Pro ohne Notch

Gestern wurden wir mit Renderbildern des iPhone 14 überrascht, bevor das iPhone 13 überhaupt offiziell angekündigt wurde. Die Bilder zeigen ein iPhone mit einem Hole Punch-Display. Beim Hole Punch handelt es sich um eine Aussparung im Display, in der die Frontkamera Platz findet. Ähnlich wie bei der Notch handelt es sich hierbei um eine Lösung, bei der möglichst viel Displayfläche gewonnen werden soll. Mit dem „Kamera-Loch“ im Display kann der Displayrand kleiner und daher das Display größer verbaut werden. Die Face ID-Sensoren könnten dabei unter dem Bildschirm platziert werden.

Die Face ID-Lösung hält Display-Analyst Ross Young für durchaus realistisch. So erklärt Young, dass es einfacher ist, die Face ID-Sensoren unter dem Display zu verstecken als die Hauptkamera, was der Grund sein könnte, warum die Frontkamera mit dem Lochdesign auf dem Display bleiben wird. Ein heißer Kandidat für die biometrische Authentifizierung ist auch immer noch ein Touch ID Fingerabdruckscanner, der alternativ unter dem Display eingesetzt werden könnte. Obwohl beide Möglichkeiten denkbar sind und entsprechende Gerüchte aufkamen, sagte Mark Gurman von Bloomberg Ende August, dass Apple eher in Face ID investiert und die Face ID-Fähigkeiten unter dem Display implementieren will, anstatt zu Touch ID zurückzukehren.

Für Young ist es wahrscheinlich, dass ein entsprechendes Face ID-System erst einmal für die Pro-Modelle eingeführt wird. Mit der iPhone 14-Generation könnte es dann auch schon so weit sein. Zumindest wäre die Technologie so weit, deutet Young an. Der Analyst fügt jedoch hinzu, dass sich diese Neuerung noch verzögern kann.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 13 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 13 (Pro) bei der Telekom
iPhone 13 (Pro) bei Vodafone
iPhone 13 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 13 bestellen