Apple erinnert: Account-Löschung in Apps wird zur Pflicht

| 8:55 Uhr | 0 Kommentare

Im Juni dieses Jahres hatte Apple den Punk 5.1.1 seiner App Store Richtlinien dahingehend angepasst, dass „Apps, die das Erstellen von Nutzer-Konten ermöglichen, auch das Löschen eines Nutzer-Kontos anbieten müssen“. Anfang kommenden Jahres wird diese Neuerung zur Pflicht.

Fotocredit: Apple

Apple erinnert: Account-Löschung in Apps wird zur Pflicht

Apple macht im Apple Dev Center darauf aufmerksam, dass eine Account-Löschung zum 31. Januar 2022 zur Pflicht wird.

Es heißt

Die Aktualisierungen der App Store Richtlinie 5.1.1 vom letzten Juni gaben Benutzern eine größere Kontrolle über ihre persönlichen Daten. Darin heißt es, dass alle Apps, die die Erstellung eines Kontos ermöglichen, es den Benutzern auch ermöglichen müssen, die Löschung ihres Kontos innerhalb der App zu veranlassen. Diese Anforderung gilt für alle App-Einreichungen ab dem 31. Januar 2022. Wir empfehlen euch, alle Gesetze zu überprüfen, die Sie möglicherweise verpflichten, bestimmte Arten von Daten zu verwalten, und sicherzustellen, dass Ihre App klar erklärt, welche Daten Ihre App erfasst und wie diese Daten erfasst werden, alle Verwendungen dieser Daten, Ihre Richtlinien zur Datenaufbewahrung/-löschung und mehr, wie in der Richtlinie beschrieben. Beispiele für diese Art von Daten sind elektronische Gesundheitsakten sowie Verkaufs- und Garantieakten. Bitte bestätigt auch, dass die App-Datenschutzinformationen auf eurer Produktseite korrekt sind.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.