Google-Manager will Apple helfen, Nachrichten zwischen Android- und iPhone-Nutzern sicherer zu machen

| 18:33 Uhr | 1 Kommentar

Der Kommunikationsstandard RCS (Rich Communications Services) soll WhatsApp und Co. Konkurrenz machen. Wie die SMS läuft der Dienst über das Mobilfunknetz und soll das Mobile Messaging wieder zu den Mobilfunkanbietern führen. Während Google RCS bereits einsetzt, sieht Apple keine Notwendigkeit für die Unterstützung. Eine Google-Führungskraft bietet Apple nun scherzhaft an, bei der Einführung von RCS zu helfen.

RCS in iOS?

In einem Tweet sagte Hiroshi Lockheimer, Googles Senior Vice President für Android, dass „Gruppenchats nicht auf diese Weise beeinträchtigt werden müssen“, und bezog sich dabei auf einen Sub-Tweet über die Unannehmlichkeiten, die Android- und iPhone-Nutzer bei der Kommunikation mithilfe von Kurznachrichten haben.

In Anspielung auf das RCS-Protokoll erklärte Lockheimer, dass es eine „wirklich einfache Lösung“ gebe und dass er eine „offene Einladung an die Leute ausspreche, die das in Ordnung bringen können“, wobei das „Leute“ eine Anspielung auf Apple ist.

Google hat RCS in den letzten Jahren eingeführt. RCS bietet im Vergleich zu SMS Unterstützung für Fotos und Videos in höherer Qualität, Audionachrichten, verbesserte Sicherheit und bessere Gruppenchats.

Vor zwei Jahren gab es bereits Spekulationen, dass Apple zumindest über eine Unterstützung von RCS einst nachgedacht hatte. So tauchte eine Präsentationsfolie von einem GSMA-Event auf, auf der ein solches Vorhaben erwähnt wurde. Die GSMA ist eine Handelsorganisation, die Mobilfunkbetreiber vertritt. Ob Apple auf den RCS-Zug aufspringen wird, ist fraglich. Der Tweet von Lockheimer ist offensichtlich mit einem Augenzwinkern gemeint: Mit iMessage hat Apple im Grunde alles, was das Unternehmen möchte. Außerdem bräuchte Apple sicherlich keine Hilfe bei der Einführung von RCS.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

1 Kommentare

  • Klaus-Bärbel

    Habe RCS auf Android nie genutzt, nicht mal sms.
    Als ob ich auf Apfel dazu jetzt Lust hätte.

    Wann gibt Google endlich mal endgültig ihren Messengerwahn auf?
    Mit der Einstellung von Google Talk und deren Tausenden Nachfolgern haben die sich keine Freunde gemacht.

    09. Okt 2021 | 19:19 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.