Apple verlängert Serviceprogramm für AirPods Pro bei Tonproblemen

| 7:30 Uhr | 1 Kommentar

Rund ein Jahr ist es mittlerweile her, dass Apple das sogenannte „Serviceprogramm für AirPods Pro bei Tonproblemen“ gestartet hat. Nun hat der Hersteller bestätigt, dass dieses verlängert wird, so dass Kunden, die betroffen sind, etwas länger von der Maßnahme profitieren können.

Apple verlängert Serviceprogramm für AirPods Pro bei Tonproblemen

Was hat es mit dem „Serviceprogramm für AirPods Pro bei Tonproblemen“ auf sich? Apple hat festgestellt, dass bei einem kleinen Prozentsatz von AirPods Pro Tonprobleme auftreten können. Grundsätzlich betroffen sind Geräte, die vor Oktober 2020 hergestellt wurden. Folgende Probleme nennt Apple:

  • Knisternde oder statische Töne, die sich in lauten Umgebungen, beim Training oder beim Sprechen am Telefon verstärken
  • Die aktive Geräuschunterdrückung funktioniert nicht wie erwartet, beispielsweise Verlust des Bassklangs oder Verstärkung von Hintergrundgeräuschen, z. B. Straßen- oder Fluglärm

Auch wir waren von dem Problem betroffen und haben das Serviceprogramm in Anspruch genommen. In einem separaten Artikel haben wir euch den Ablauf und unseren Erfahrungen näher umschrieben.

Ursprünglich sah das Serviceprogramm vor, dass dieses für betroffene AirPods Pro für zwei Jahre nach dem ersten Verkauf des Geräts im Einzelhandel gültig. Diesen Zeitraum hat Apple nun auf drei Jahre verlängert.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • Ara

    Wieso übernimmt ihr das Marketing-Blabla von Apple, dass angeblich nur ein kleiner prozentualer Anteil von dem Problem bekannt ist.

    In meinem Freundeskreis haben zwei weitere die Kopfhörer. Und wir hatten alle drei mindestens eins der oben genannten Probleme. Das ist leider kein kleiner Anteil, wenn man der Statistik mehr vertraut als Apple.

    14. Okt 2021 | 11:00 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.