Apple Führungskräfte sprechen im Podcast-Interview über den M1 Pro und M1 Max

| 12:33 Uhr | 0 Kommentare

Im vergangenen Monat hat Apple das neue MacBook Pro vorgestellt. Bei diesen Geräten setzt Apple unter anderem auf den M1 Pro und M1 Max Chip. Dabei handelt es sich um die Nachfolger des M1-Chips, der unter anderem beim MacBook Air und 24 Zoll iMac zum Einsatz kommt. In einem Podcast-Interview haben sich nun die Apple Führungskräfte Tim Millet und Tom Boger zu den neuen Apple Silicon Chips geäußert.

Apple Führungskräfte sprechen im Podcast-Interview über den M1 Pro und M1 Max

Die ersten Reviews und Testberichte zu den neuen MacBook Pro Modellen haben verdeutlicht, wie leistungsstark und energieeffizient die neuen Apple Silicon Prozessoren sind. Tim Millet und Tom Boger haben nun im Relay FM´s Upgrade Pocdast intensiv über die neuen Chips und den Umstieg auf Apple Silcon gesprochen.

Millet fungiert als Apple Vice President of Platform Architecture, während Boger als Apple Vice President of Mac and iPad Product Marketing tätig ist.

Während des Interviews erklärten Boger und Millet, wie die neuen M1 Pro und M1 Max auf dem Erfolg des M1-Chips aufbauen und gleichzeitig die Leistung für professionelle Benutzer auf die nächste Stufe heben.

Boger erklärte dabei unter anderem

Ich denke, man muss bei der Anzahl der angebotenen Optionen das richtige Gleichgewicht finden, anstatt zu viele Optionen zu bieten.

Wir versuchen, das Spektrum der Workloads und Anwendungen zu betrachten, das unsere Kunden verwenden, um sicherzustellen, dass wir alle Optionn in Bezug auf die jeweilige Arbeitsbelastung zu bieten.

Die Kunden, die diese Produkte kaufen, sind sehr versiert. Sie vergleichen Notizen, sie sprechen miteinander über ihre verschiedenen Erfahrungen und normalerweise funktioniert es so, dass man unterm Strich sehr zufrieden ist.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.