Produzent Kevin Walsh verlässt das Studio von Ridley Scott für Apple TV+

| 15:55 Uhr | 0 Kommentare

Apple TV+ bekommt einen weiteren renommierten Produzenten. Wie Deadline berichtet, verlässt Kevin Walsh Ridley Scotts Filmstudio „Scott Free Productions“ und schließt einen mehrjährigen Vertrag mit Apple TV+ ab, um sowohl Film- als auch Fernsehprojekte zu produzieren.

Verstärkung für Apple TV+

Während seiner Zeit bei Ridley Scotts Filmstudio produzierte Walsh Filme wie „House of Gucci“, „The Last Duel“, „All the Money in the World“ und „Death on the Nile“. Er wird weiterhin mit Ridley Scott für Apple TV+ zusammenarbeiten. Aktuell steht die Produktion „Napoleon“ an, ein neues Epos mit Joaquin Phoenix und Vanessa Kirby in den Hauptrollen.

Unter dem Namen seiner Produktionsfirma „The Walsh Company“ wird Walsh eigene Projekte einbringen und auf die Beine stellen, während er gleichzeitig dabei hilft, Produkte zu vermarkten, die bereits bei Apple TV+ vorhanden sind. Er wird somit die Apple TV+ Chefs Zack Van Amburg und Jamie Erlicht unterstützen.

Walsh sprach mit Deadline über seinen Wechsel zu Apple und sagte, dass Van Amburg und Erlicht Apples Filmstudio unter ihrer Vision zur ersten Adresse für Filmemacher gemacht haben:

„Die Arbeit mit Ridley Scott war der Höhepunkt meiner Karriere. Die letzten fünf Jahre waren ein Wirbelwind, und die Möglichkeit, an der Seite eines wahren Genies zu lernen, war von unschätzbarem Wert. Ich bin begeistert, dass ich bei Apple, einem der erfolgreichsten Unternehmen der Welt, weiterhin das tun kann, was ich liebe. Unter der Vision von Zack und Jamie haben sie das Studio zur ersten Adresse für Filmemacher gemacht, und ich weiß, dass es das richtige Zuhause für das ist, was ich machen möchte. Napoleon für sie zu produzieren, mit Ridley als Regisseur und Joaquin in der Hauptrolle, ist ein wahr gewordener Traum.“

Nachdem er für die Produktion von „Manchester By The Sea“ eine Oscar-Nominierung erhalten hatte, wechselte Walsh zu „Scott Free“ und beaufsichtigte die weltweite Entwicklung und Produktion der Filmgruppe. In dieser Zeit produzierte Walsh über ein Dutzend erfolgreiche Filme. Abgesehen von „Napoleon“ ist derzeit nicht bekannt, was Walsh noch für Apples Streaming-Dienst produzieren wird.

Kategorie: Apple

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.