27 Zoll iMac mit Nanotexturglas bei Apple ausverkauft

| 11:55 Uhr | 0 Kommentare

Der 27 Zoll iMac mit Nanotexturglas ist in den USA, Deutschland, Großbritannien, Kanada und einigen anderen wichtigen Märkten bis Ende März nicht bei Apple erhältlich. Zudem verdichten sich die Gerüchte, dass Apple auf seinem Frühjahrs-Event einen neuen 27 Zoll iMac vorstellen wird.

Fotocredit: Apple

Weniger Reflexionen. Mehr Details. Längere Lieferzeit

Der im Jahr 2020 erschienene 27 Zoll iMac bietet den Kunden eine Nanotexturglas-Option, die dazu beiträgt, die Reflexion zu verringern, indem das Display auf molekularer Ebene mit einer Nano-Textur geätzt wird. Nanotexturglas streut einfallendes Licht und minimiert so Blendeffekte – dabei reduziert es unerwünschte Trübungen und Glanz­effekte, die bei herkömm­lichen matten Beschichtungen vorkommen. Apple beschreibt das Nanotexturglas folgendermaßen:

„Weniger Reflexionen. Mehr Details. Das Nano­textur­glas, das es zuerst beim Pro Display XDR gab, gibt es jetzt auch optional beim 27 Zoll iMac. Es ist ideal für Arbeits­plätze mit viel Sonnen­licht, direktem Licht oder wechselnden Licht­verhält­nissen. Anders als bei her­kömmlichen matten Display­beschichtungen wird die Nanotextur auf Nanometer­ebene in das Glas geätzt. Das redu­ziert die Blend­effekte, während der Kontrast erhalten bleibt – für eine beein­druckende Bild­qualität.“

Wer jetzt gerne diesen „ungetrübten“ Blick erfahren möchte und noch keinen passenden iMac zu Hause stehen hat, muss sich jedoch noch gedulden. Denn ein Blick in den Apple Online Store zeigt, dass der 27 Zoll iMac mit Nanotexturglas-Display erst in sieben bis acht Wochen, also gegen Ende März, lieferbar sein wird. Die Standard-Display-Option mit diversen Speicher- und Arbeitsspeicherkonfigurationen wird voraussichtlich in zwei bis drei Wochen ausgeliefert.

Angesichts der Tatsache, dass nur die Nanotexturglas-Option deutlich im Rückstand ist, ist es naheliegend, dass Apple und seine Zulieferer Produktionsprobleme mit der fortschrittlichen Display-Beschichtung haben.

Nachfolger des 27 Zoll iMac im März?

Für Kunden, die Apples größten All-in-One-Computer kaufen möchten, könnte es ohnehin eine gute Idee sein, noch ein wenig zu warten. Es wird erwartet, dass Apple im März oder April sein Frühjahrs-Event abhält, um eine ganze Reihe neuer Produkte anzukündigen. Mit in der Lostrommel sind unter anderem ein aktualisiertes iPhone SE, ein neues iPad Air und ein komplett neu gestalteter iMac, der das bestehende Intel-basierte 27 Zoll Modell ersetzt. Ende Dezember berichteten wir bereits, dass die Produktion des neuen 27 Zoll iMac bald anläuft.

Die iMac-Familie wurde zuletzt im April 2021 aktualisiert, wobei das 24 Zoll Modell nicht nur ein farbenfrohes neues Design erhielt, sondern auch der erste All-in-One-Desktop mit einem Apple Silicon Chip wurde. Der 27 Zoll iMac hat seit fast zehn Jahren das gleiche Design. Gerüchten zufolge könnte das kommende Redesign dem Pro Display XDR ähneln und ein Mini-LED-ProMotion-Display bieten.

Kategorie: Mac

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.