Peloton streicht 2.800 Arbeitsplätze

| 16:33 Uhr | 0 Kommentare

Peloton, Hersteller von Fitnessgeräten und einem begleitenden Abo-Service, hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen 20 Prozent seiner Arbeitsplätze streicht. Darüberhinaus wird bekannt, dass der bisherige CEO John Foley zurücktritt.

Peloton streicht 2.800 Arbeitsplätze

Ihr habt eventuell in den letzten Wochen mitbekommen, dass Peloton „strauchelt“. Nachdem das Unternehmen während der Pandemie enorm zulegen konnte, holt die Normalität das Unternehmen nun wieder ein.

Wie das Wall Street Journal berichtet, ist Peloton-Mitbegründer John Foley als CEO zurückgetreten. Zukünftig wird er als Executive Chairman dem Unternehmen dienen. Weiter heißt es, dass Barry McCarthy, ehemaliger Chief Financial Officer von Spotify Technology SA und Netflix Inc., neuer Peloton CEO wird und gleichzeitig dem Aufsichtsrat beitritt.

Darüberhinaus wird bekannt, dass Peloton rund 2.800 Arbeitsplätze streichen und somit 20 Prozent seiner Mitarbeiter entlassen wird. Ob es zu einem Verkauf des Unternehmens kommen wird, ist aktuell noch nicht entschieden. Zuletzt wurden unter anderem Nike, Amazon und Apple als mögliche Interessenten für einen Verkauf genannt.

Der Börsenwert von Peloton lag einst bei 50 Milliarden Dollar, sank zuletzt jedoch auf rund 8 Milliarden Dollar.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.