iPhone 14 Pro Max: Displayrahmen soll 20 Prozent dünner werden

| 16:30 Uhr | 0 Kommentare

Woche für Woche tauchen neuen Informationen zur kommenden iPhone 14 Familie auf und so langsam aber sicher bekommt man ein Bild davon, wohin die Reise mit den 2022er iPhone-Modellen geht. Dieses Mal steht das iPhone 14 Pro Max im Fokus. Es heißt, dass der Rahmen um das Display schlanker wird.

CAD-Renderings: Displayrahmen des iPhone 14 Pro Max wird dünner

Die jüngsten CAD-Renderings wurden von Twitter-Nutzer „ShrimpApplePro“ veröffentlicht. Diese ähneln den schematischen Skizzen, die kürzlich von Max Weinbach und 91Mobiles publik gemacht wurden. Zunächst einmal zeigt sich, dass Apple auf eine neuartige Displayaussparung auf der Vorderseite setzt. Die TrueDepth-Kamera versteckt sich hinter einer kreis- und pillenförmigen Aussparung. Auf der Rückseite scheint der Kamerabuckel größer als bei den Vorgängermodellen zu sein.

Es heißt, dass der Rahmen des iPhone 14 Pro Max Display 1,95mm dick sein wird. Beim iPhone 13 Pro Max misst dieser 2,42 mm. Ein Grund für die reduzierten Einfassungen könnte darin bestehen, mehr Platz zwischen der oberen Einfassung des Geräts und der Oberseite der neuen Pillen- und Lochausschnitte zu schaffen. Mit diesen reduzierten Einfassungen sitzt die Oberseite der Ausschnitte angeblich 2,29 mm unter der oberen Einfassung des Displays. Mit diesem dünneren Rahmen soll die obere Kante der Displayaussparung 2,29mm unterhalb des oberen Displayrahmen sitzen. Inwiefern der 20 Prozent dünnere Rahmen auf der Front ins Auge fällt, bleibt abzuwarten. 

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.