Sonos Sub Mini taucht in FCC-Datenbank auf

| 14:32 Uhr | 0 Kommentare

Der sogenannte „Sonos Sub Mini“ ist mittlerweile an mehreren Stellen aufgetaucht. So zeigte sich das Produkt nicht nur in der Sonos-App, auch Renderings demonstrierten, wohin die Reise mit dem Subwoofer gehen wird. Nun gibt es das nächste Indiz darauf, dass der Sonos Sub Mini mehr oder weniger kurz vor der Ankündigung steht.

Sonos Sub Mini taucht in FCC-Datenbank auf

Der Sonos Sub Mini ist in der Datenbank der FCC aufgetaucht. FCC steht dabei für Federal Communications Commission. Dabei handelt es sich um eine unabhängige Behörde der USA, die die Kommunikationswege Rundfunk, Satellit und Kabel regelt. Die Zulassung durch die FCC ist ein weitere Schritt auf dem Weg zum Marktstart.

Der Sonos Sub Mini (Modell S37) benötigt ein Master-Gerät, um betrieben werden zu können. Im Test der FCC ist augenscheinlich ein Sonos Beam hierfür genutzt worden. Der Sonos Sub Mini unterscheidet sich vom „normalen“ Sonos Sub unter anderem in der Optik. Demnach wird der Sonos Sub Mini einen zylindrischen Körper mit einer länglichen, pillenförmigen Aussparung in der Mitte besitzen. Das Produkt wird in den Farben Weiß und Schwarz erhältlich sein.

Informationen zum Marktstart und zum Preis liegen uns noch nicht vor. Im Rahmen unserer Sonos Ray Tests hatten wir den Sonos Sub Mini kurz thematisiert. In unseren Augen würde es sich dabei um den idealen Begleiter zum Sonos Ray handeln.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.