iOS 16: Sicherheitsfixes erfordern kein vollständiges Update und werden automatisch installiert

| 23:55 Uhr | 0 Kommentare

Mit iOS 16 führt Apple eine neue Funktion für schnelle Sicherheitsmaßnahmen ein, die es dem Unternehmen ermöglichen soll, Sicherheitsverbesserungen einfacher und schneller bereitzustellen.

Fotocredit: Apple

Sicherheitsfixes können automatisch eingespielt werden

Wie Apple auf der WWDC 2022 erklärt hat, können in iOS 16 Sicherheitsfixes automatisch zwischen den Standard-Software-Updates eingespielt werden. Das iPhone benötigt kein vollständiges Update, um die wichtigen Sicherheitsfixes zu erhalten. So wird es Apple möglich sein, Sicherheitsupdates automatisch auf vielen Geräten zu installieren, ohne dass die Nutzer überhaupt daran denken müssen.

Die Funktion lässt sich in den Einstellungen konfigurieren. Unter der Option „Install System and Data Files“ unter der Softwareaktualisierung, können die automatischen Sicherheitsupdates unabhängig von den iOS-Updates ein- bzw. ausgeschaltet werden. Für diejenigen, die keine Sicherheitsupdates wünschen, ist es mit dieser Option möglich, die Sicherheitsupdates zu vermeiden. Hierfür muss die standardmäßig aktivierte Option nur deaktiviert werden.

(via Macrumors)

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.