Gerücht: 14 Zoll iPad Pro mit Mini-LED-Display soll Anfang 2023 erscheinen

| 19:01 Uhr | 0 Kommentare

Nach der Ankündigung von iPadOS 16 mit neuen Multitasking-Funktionen treibt Apple nun angeblich die Entwicklung eines neuen 14,1 Zoll iPad Pro voran. Laut dem zuverlässigen Analysten Ross Young befindet sich das 14,1 Zoll iPad Pro derzeit in der Entwicklung und könnte Anfang 2023 mit ProMotion und Mini-LED-Display-Technologie auf den Markt kommen.

14,1 Zoll iPad Pro ist auf dem Weg

Bloombergs Mark Gurman berichtete bereits vor knapp einem Jahr, dass Apple zukünftige iPad-Designs mit größeren Bildschirmen in Erwägung zieht und ein solches Produkt „ein paar Jahre in der Zukunft“ liegt. Der heutige Tweet von Ross Young bestätigt diesen Zeitrahmen und bietet zusätzliche Details.

Young erklärt:

„Es wurde bestätigt, dass das 14,1 Zoll iPad Pro mit unseren Zulieferern-Quellen entwickelt wird. Es wird MiniLEDs und ProMotion haben. Ich bin mir über den Zeitpunkt nicht sicher, aber Anfang 2023 ist wohl am wahrscheinlichsten.“

Ross Young ist ein Analyst für Display Supply Chain Consultants. Als solcher stützt sich seine Berichterstattung in der Regel auf Hinweise aus der Lieferkette, ähnlich wie bei Analysten wie Ming-Chi Kuo. Er hat sich als sehr zuverlässige Quelle für Display-Informationen wie Bildschirmgrößen und Bildschirmtechnologie erwiesen.

Nach aktuellem Stand ist die iPad Pro Reihe in zwei verschiedenen Bildschirmgrößen erhältlich: 11 Zoll und 12,9 Zoll. Das 12,9 Zoll iPad Pro verwendet die Mini-LED-Display-Technologie, während das 11 Zoll iPad Pro Gerüchten zufolge mit dem nächsten Update mit Mini-LED ausgestattet werden soll.

Da das 14,1 Zoll iPad Pro Anfang 2023 auf den Markt kommen soll, ist unklar, was das für das gerüchteweise für dieses Jahr erwartete Redesign des iPad Pro bedeutet. Es könnte sein, dass wir im Jahr 2022 kein neues iPad Pro sehen werden und Apple stattdessen ein komplett neues Lineup für 2023 plant.

Kategorie: iPad

Tags: , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.