Craig Federighi spricht über den neuen iOS 16 Sperrbildschirm, macOS Ventura und mehr

| 11:33 Uhr | 0 Kommentare

Für gewöhnlich nutzt Apple Produktneuheiten und Ankündigungen, um begleitend dazu Interviews zu führen. Die WWDC 2022 Keynote liegt erst wenige Tage zurück. John Gruber von Daringfireball hatte im Rahmen der Apple Entwicklerkonferenz die Möglichkeit, Apples Software-Chef Craig Federighi sowie Apples Marketing-Chef Greg Joswiak zu Interviewen.

Fotocredit: Apple

Craig Federighi und Greg Joswiak sprechen über iOS 16, iPadOS 16, macOS Ventura und mehr

John Gruber hat im Rahmen seiner „The Talk Show“ regelmäßig die Möglichkeit, hochrangige Apple Manager zu interviewen. Dieses Mal hatte er die Möglichkeit mit Apple Senior Vice President of Software Craig Federighi und Apple Senior Video President of Marketing Greg Joswiak zu sprechen.

In der diesjährigenWWDC-Ausgabe von The Talk Show, die live aus dem neuen Entwicklerzentrum im Apple Park aufgezeichnet wurde, diskutierten die beiden Top-Manager die neuesten Softwareankündigungen, einschließlich der neuen Möglichkeiten der Anpassung des iPhone-Sperrbildschirm.

Federighi sagte, dass Apple den Benutzern die Möglichkeit bieten wollte, ihren Sperrbildschirm wirklich zu „ihrem“ Sperrbildschirm zu machen. Doch nicht nur der iOS 16 Sperrbildschirm stand während des Gespräches im Fokus.

Während des rund 90-minütigen Gesprächs ging Federighi auf die jüngsten Kontroversen ein, die nach der Einführung der neu gestalteten Systemeinstellungen von macOS Ventura entstanden sind. Ein Aspekt der Neugestaltung ist das Entfernen von Videos, die macOS Trackpad-Gesten demonstrieren. Federighi bestätigte allerdings, dass diese im Rahmen der Beta-Phase in überarbeiteterer Form zurück kehren werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Falls ihr Zeit und Lust habt, so werft einen Blick auf das unterhaltsame Interview.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.