WhatsApp: Neue Funktionen für Privatsphäre-Einstellungen, Gruppenanrufe und Filter

| 11:33 Uhr | 0 Kommentare

WhatsApp hatte kürzlich mehrere Neuerungen für seinen Messenger angekündigt, die nach und nach ausgerollt werden. Jetzt arbeitet das Unternehmen weiter an den nächsten Verbesserungen, darunter neue Funktionen für Gruppenanrufe und die Möglichkeit, nach ungelesenen Chats zu filtern. Zudem führt WhatsApp weitere Privatsphäre-Einstellungen für alle Nutzer ein.

Gruppenanrufe und Filter

WhatsApp arbeitet daran, eine Filterfunktion für ungelesene Nachrichten in seine Apps zu bringen und hat die Funktion bereits mit einigen Nutzern seiner Desktop-App getestet. Jetzt wird die Möglichkeit laut WABetaInfo auch für diejenigen eingeführt, die die neueste WhatsApp-Version über TestFlight auf iOS verwenden. Somit können Nutzer der WhatsApp Beta 22.13.0.73 jetzt ihre lange Liste aktiver Chats filtern, um nur diejenigen hervorzuheben, die ungelesene Nachrichten beinhalten.

Wie WhatsApp via Twitter mitteilt, kommen alle Nutzer bereits jetzt bzw. in Kürze in den Genuss einiger neuer Funktionen für Gruppenanrufe. So lassen sich für Gruppenanrufe in WhatsApp nun gezielt einzelne Personen stumm schalten. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, einzelnen Personen innerhalb des Gruppenanrufs Nachrichten zukommen zu lassen. Wie immer, kann es etwas dauern, bis neue Funktionen in WhatsApp ausgerollt werden.

WhatsApp Infos vor bestimmten Personen verstecken

Ebenfalls per Tweet kündigt das Unternehmen die Veröffentlichung neuer Datenschutzkontrollen für Profilfotos, Info-Abschnitte und den Status „Zuletzt gesehen“. Während die Beta-Version vor ein paar Monaten bereits diese Möglichkeit angeboten hat, wird die Funktion jetzt für alle Nutzer eingeführt.

Wenn die Funktion bei euch freigeschaltet ist, könnt ihr in den Datenschutz-Einstellungen bestimmte Personen auswählen, die eure persönlichen Informationen nicht mehr sehen können sollen, wozu auch der „Zuletzt online“ Status gehört. So müsst ihr zum Beispiel euren Status nicht mehr vor allen Nutzern verbergen, wenn diese Maßnahme im Grunde nur ausgewählten Kontakten gilt.

Somit gibt es jetzt folgende Datenschutz-Einstellungen für den „Zuletzt online“-Zeitstempel, Profilbild, Info und Status:

  • Jeder: Euer „Zuletzt online“-Zeitstempel, Profilbild, Info oder Status sind für alle WhatsApp Benutzer sichtbar.
  • Meine Kontakte: Euer „Zuletzt online“-Zeitstempel, Profilbild, Info oder Status sind nur für die Kontakte aus eurem Adressbuch sichtbar.
  • Meine Kontakte außer …: Euer „Zuletzt online“-Zeitstempel, Profilbild, Info oder Status sind für alle Kontakte aus eurem Adressbuch sichtbar, mit Ausnahme von denen, die ihr hier ausschließt.
  • Niemand: Euer „Zuletzt online“-Zeitstempel, Profilbild, Info oder Status sind für niemanden sichtbar.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.