Apple könnte sich Rechte an UEFA Champions League sichern – NFL-Deal rückt näher

| 16:00 Uhr | 0 Kommentare

In den letzten Monaten wurde mehrfach berichtet, dass Apple am Erwerb der Rechte für die Übertragung von NFL-Spielen interessiert ist. Obwohl bisher nichts bestätigt wurde, bekräftigt ein neuer Bericht von Puck News, dass ein Deal zwischen Apple und der NFL näher denn je ist, während Apple mit der UEFA Champions League womöglich schon den nächsten Sport-Deal in Betracht zieht.

Apple ist der „wahrscheinlichste Gewinner“

In dem Bericht heißt es, dass Tim Cook und Eddy Cue (CEO von Apple bzw. Leiter der Apple-Services) sich am vergangenen Wochenende während der Sun Valley Conference mit NFL-Commissioner Roger Goodell getroffen haben. Obwohl das Thema des Treffens nicht bekannt gegeben wurde, sprachen sie wahrscheinlich über den Erwerb von Streaming-Rechten für NFL-Spiele.

Genau genommen geht es um das NFL Sunday Ticket, das eine große Erweiterung für das Sport-Programm von Apple TV+ darstellen würde. Mit dem NFL Sunday Ticket können Zuschauer während der regulären Saison an jedem Sonntagnachmittag sogenannte „out-of-market“ Spiele sehen (d. h. die Spiele, die Zuschauer nicht im lokalen Fernsehen sehen können).

Auch andere Unternehmen wie Disney und Amazon haben sich Berichten zufolge um ein Geschäft mit der NFL beworben. Puck News ist allerdings der festen Überzeugung, dass Apple der „wahrscheinlichste Gewinner“ in diesem Wettstreit ist. Die Rechte werden derzeit von DirecTV gehalten, die Pakete an ihre Kunden zwischen 290 und 400 Dollar pro Saison verkaufen. Der Vertrag zwischen DirecTV und der NFL läuft dieses Jahr aus und soll DirecTV bisher 1,5 Milliarden Dollar pro Jahr gekostet haben. Für diese Summe wird jedoch keiner der neuen Bieter die Rechte mehr erhalten.

Obwohl in den ersten Gesprächen von einem Preis von 2 Milliarden Dollar pro Jahr die Rede war, haben Quellen, die mit den Verhandlungen vertraut sind, enthüllt, dass der endgültige Preis bis zu 3 Milliarden Dollar pro Jahr betragen könnte – ein Preis, den nur wenige Unternehmen zu zahlen bereit sind. Das Hinzufügen von NFL-Spielen zum Streaming-Erlebnis auf Apple TV+ wäre ein großer Gewinn für Apple, daher wird es interessant sein zu sehen, wie sich das Projekt entwickelt.

Eine endgültige Entscheidung über den nächsten NFL-Partner dürfte im Herbst fallen. Gleichzeitig freut sich Apple auf noch mehr Deals.

UEFA Champions League könnte als Nächstes kommen

Interessanterweise sieht es so aus, als ob der NFL-Einkauf nicht der einzige Sport-Deal in nächster Zeit sein könnte. Dem Bericht zufolge erwägen sowohl Apple als auch Amazon, ein Angebot für den Erwerb der Übertragungsrechte an der UEFA Champions League abzugeben, was zwischen 2 und 2,5 Milliarden Dollar pro Jahr kosten soll. Hier bleibt abzuwarten, für welche Länder Apple die Streaming-Rechte erhält.

Die Investitionen in das Sportsegment kommen nicht überraschend. Anfang des Jahres schloss Apple einen Vertrag mit der Major League Baseball, um reguläre MLB-Spiele jeden Freitagabend exklusiv auf Apple TV+ zu übertragen. Die Spiele werden für Apple TV+ Abonnenten in den USA, Großbritannien, Kanada, Australien, Brasilien, Japan, Mexiko, Puerto Rico und Südkorea gestreamt.

Apple kündigte auch einen exklusiven Streaming-Deal mit der Major League Soccer an, der mit der Saison 2023 beginnen wird. Allerdings wird dies als separates Abonnement innerhalb der Apple TV App verfügbar sein – wobei einige der Spiele von Apple TV+ Abonnenten kostenlos angesehen werden können.

Darüber hinaus hat Apple an der Verbesserung seiner Plattformen gearbeitet, wenn es um Live-Sport-Streaming geht. Mit iOS 15.6 und tvOS 15.6 werden Nutzer in der Lage sein, ein Live-Spiel anzuhalten und es sogar von Anfang an zu sehen, obwohl es bereits gestartet ist.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.