Apple unterstützt Berliner Radio für Geflüchtete

| 18:00 Uhr | 0 Kommentare

Im vergangenen Monat besuchte Lisa Jackson, Apple Vice President Environment, Policy and Social Initiatives, Deutschland, um verschiedene Termine wahrzunehmen. So war Apples Umweltchefin nicht nur zu Gast bei der hub.Berlin, sondern besuchte auch die „Today at Apple Creative Studios“-Initiative von Refuge Worldwide in Berlin Neukölln.

Apple unterstützt Berliner Radio für Geflüchtete

Die Kollege von InStyle haben einen interessanten Artikel über Lisa Jackson und Apples Initiative zur Unterstützung des Berliner Radios für Geflüchtete verfasst. Wir haben die wichtigsten Zahlen und Fakten für euch zusammengefasst.

Blicken wir zunächst auf Refuge Worldwide. Dabei handelt es sich um eine Non-Profit Organisation und Radiostation in Berlin-Neukölln, die gleichzeitig ein Partner der „Today at Apple Creative Studios Berlin“ ist. Refuge Worldwide wurde 2015 als Fundraising-Plattform gegründet und arbeitet solidarisch mit Basis- und gemeinnützigen Organisationen zusammen. Im Januar 2021 ist der Radiosender Refuge Worldwide Radio gestartet, um das Community Building zu fördern und unterrepräsentierten Künstler:innen zu mehr Sichtbarkeit zu verhelfen.

In Berlin-Neukölln veranstaltet Refuge Worldwide wöchentlich Workshops, Trainingsprogramme und Kurse in den Bereichen Medien, kreative Bereiche und psychische Gesundheit. Die Teilnahme an diesen Veranstaltungen ist kostenlos und Teil der Arbeit in der Community. Refuge Worldwide setzt sich für einen geschlechtergerechten Sender ein, der Minderheiten repräsentiert und legt den Fokus seiner Anstrengungen auf Community Building und unterrepräsentierte Künstler einen Raum zu geben und zu mehr Sichtbarkeit zu verhelfen. Das Projekt möchte musikalische Heimat, ein Rückzugsort, aber auch eine Stimme all jener sein, die sonst selten zu Wort kommen.

Kurzum: Es handelt sich um ein Projekt, das musikalische Heimat, Rückzugsort, aber auch Stimme all jener sein möchte, die sonst selten zu Wort kommen.

Was sind Creative Studios Sessions?

Thematisch passen blicken wir in diesem Zusammenhang auch auf die Creative Studios Sessions in Berlin. Diese sind am 13. Juni gestartet, um in enger Zusammenarbeit mit Refuge Worldwide Radio und Open Music Lab (GSBTB) 40 junge Menschen aus der ganzen Stadt dabei zu unterstützen, eine Karriere in der Radioproduktion und den kreativen Künsten zu verfolgen, mit der Perspektive, eine neue Welle an Berliner Radiotalente hervorzubringen. Die angehenden Musiker lernen im Rahmen der Creative Studios Sessions Berlin über den Zeitraum von fünf Wochen mehr über Radioproduktion und setzen sich unter Anleitung inspirierender Mentoren mit Themen der Zugehörigkeit auseinander.

Im Studio arbeiten sie mit Mentoren und Gleichgesinnten zusammen und lernen von hochkarätigen Künstler und werden selbst kreativ, um ihr eigenes Werk zu schaffen. Ziel der Today at Apple Creative Studios Berlin Initiative ist es, junge Kreative aus unterrepräsentierten Communitys dabei zu unterstützen, neue Sendungen zu lancieren, die zum sozialen Wandel im Radio beitragen. 

Blicken wir noch etwas globaler auf die Today at Apple Creative Studios. Diese Initiative findet in ausgewählten Apple Stores auf der ganzen Welt statt und ist entwickelt worden, um junge Menschen zu unterstützen, denen der Zugang zu einer Ausbildung im kreativen Umfeld erschwert ist. Sie bringt Teilnehmer:innen mit Mentoren von Apple und mehr als 30 gemeinnützigen Partnern aus der Community zusammen, die sich auf Bereiche wie Bücher und Storytelling, App-Design, Radio und Podcasts sowie Fotografie, Film und TV spezialisiert haben. Die Teilnehmer:innen erhalten praktische Ausbildung, Training und Feedback zu ihren Projekten. Mentor:innen fördern nicht nur die kreativen Fähigkeiten der Teilnehmer, sondern regen sie auch dazu an, darüber nachzudenken, wie sie mit ihren Talenten den sozialen Wandel in ihren Communitys fördern können.  

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.