Apple könnte bald einen weiteren LCD-Lieferanten für kommende Macs und iPads haben

| 21:35 Uhr | 0 Kommentare

Apple ist stets bemüht, seine Lieferkette zu diversifizieren. Insbesondere im Display-Bereich versucht das Unternehmen derzeit seine Zulieferer zu erweitern, um unabhängiger zu werden. Möglicherweise könnte bald der Display-Hersteller CSOT zu Apples Kreis der Zulieferpartner stoßen. So heißt es in einem Bericht, dass sich das chinesische Unternehmen bei Apple für die Herstellung von iPad- und MacBook-Displays bewirbt.

CSOT will Displays für Apple herstellen

Li Dongsheng, Chairman der CSOT-Muttergesellschaft TCL, wird voraussichtlich bald den Apple Park in Cupertino besuchen. Nach Angaben von The Elec zielt dieses Treffen darauf ab, Lieferaufträge für LCD-Panels zu gewinnen.

CSOT ist ein Konkurrent von BOE, einem anderen chinesischen Display-Hersteller und derzeitigen Apple-Lieferanten. Anfang 2022 hieß es, Apple prüfe CSOT als potenziellen OLED-Lieferanten für iPhone-Modelle. Es hieß, das chinesische Unternehmen bilde ein Team, das die Eignung seiner Produktionslinien für die Herstellung von OLED-Displays prüfen soll. Die aktuellen Verhandlungen sollen jedoch den LCD-Bereich betreffen.

Der Expansionsplan des Unternehmens wird es in direkten Wettbewerb mit anderen Apple-Zulieferern bringen, darunter BOE und LG Display. Das letztgenannte Unternehmen ist der führende Anbieter in der LCD-Lieferkette für Apple-Geräte. In den letzten Jahren hat LG Display große Bemühungen unternommen, um Apple auch mit OLED-Displays zu beliefern. Der größte OLED-Lieferant für Apple ist Samsung Display.

Apple will seine Position in der Lieferkette verbessern

Der iPhone-Hersteller hat schon immer gerne mehrere Zulieferer für so viele Komponenten wie möglich gehabt. Dies hat zum Teil mit Risikomanagement zu tun: Wenn ein Lieferant ein Problem hat, kann Apple andere beauftragen, die Produktion hochzufahren, um die Lücke zu schließen.

Aber es dient auch dazu, dem Unternehmen noch mehr Einfluss bei Preisverhandlungen zu geben – Apple kann argumentieren, Aufträge an einen Konkurrenten zu übertragen, wenn ein Lieferant nicht auf den gewünschten Preis heruntergeht. Insbesondere mit Samsung Display haben sich die Preisverhandlungen in der Vergangenheit nicht immer einfach gestaltet. Apple unterstützt aus diesem Grund auch schon länger LG Display in dem Aufbau von OLED-Kapazitäten, was dem iPhone-Hersteller exklusive Produktionen bringen soll.

The Elec ist meist zuverlässig, wenn es um die Schritte von Apples Zulieferern geht, die in die Kette einsteigen wollen. Falls CSOT Apples hohen Qualitätsstandard erfüllen kann, stehen die Chancen gut, dass der Display-Hersteller bald für Apple produziert.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.