Apple kündigt „Notruf SOS über Satellit“ für Deutschland an

| 14:37 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat heute bekannt gegeben, dass der Sicherheitsdienst Notruf SOS über Satellit ab sofort für Kunden in den USA und Kanada verfügbar ist. Die innovative Technologie ermöglicht es Nutzern eines iPhone 14, auch außerhalb der Mobilfunk- und WLAN-Abdeckung Nachrichten an Notdienste zu senden. Zudem gab Apple bekannt, dass der Dienst ab Dezember auch in weiteren Ländern eingeführt wird, darunter Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Irland.

Fotocredit: Apple

„Notruf SOS über Satellit“ ab Dezember auch in Deutschland

Die Notruf SOS über Satellit Funktion war eine der Hauptankündigungen auf der „Weiter voraus“-Keynote. Jedes Modell der iPhone 14 Familie — iPhone 14, iPhone 14 Plus, iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max — kann durch eine Kombination aus speziell entwickelten Komponenten und tief integrierter Software eine direkte Verbindung zu einem Satelliten herstellen.

Notruf SOS über Satellit baut auf bestehenden Funktionen auf, die für iPhone-Nutzer von entscheidender Bedeutung sind, darunter Notruf SOS, Notfallpass, Notfallkontakte und die Wo ist-Suche? Die Funktion bietet die Möglichkeit, sich mit einem Satelliten zu verbinden, um so einen umfassenden Ansatz für den Austausch wichtiger Informationen mit Notfalldiensten, Familie und Freunden zu ermöglichen.

Der Service ermöglicht es den Notrufzentralen sich in Notfallsituationen mit noch mehr Anwendern zu verbinden, und erfordert keine zusätzliche Software oder Protokolle, um die Kommunikation zu ermöglichen. Nutzer werden direkt mit Notrufzentralen verbunden, die für den Empfang von Textnachrichten ausgerüstet sind, oder mit Vermittlungszentralen mit von Apple geschulten Notfallspezialisten, die für den Anwender Kontakt mit Notrufzentralen aufnehmen, die keine Textnachrichten empfangen können.

Apple nutzt für dieses Vorhaben Globalstars Satelliten-Netzwerk. Dabei haben Apple und Globalstar bei der Umsetzung ein System entwickelt, dass die Hauptprobleme von Satellitenkommunikation minimiert. Eine wichtige Neuerung besteht darin, dass der Modus nicht auf der Übermittlung vollständiger Textnachrichten beruht. Stattdessen werden auf dem iPhone 14 eine Reihe von Fragen gestellt und die Antworten dann in komprimierter Form gesendet. Das ist sehr wichtig, da die verfügbare Bandbreite gering ist.

Apple selbst sprach davon, dass Notruf SOS über Satellit im Laufe des Novembers eingeführt wird. Das Unternehmen hat Wort gehalten und bietet die Funktion ab heute, 15. November, in den USA und Kanada an. Doch die für uns noch spannendere Ankündigung ist, dass Apple bereits im Dezember weitere Länder unterstützen wird. So wird Notruf SOS über Satellit ab nächsten Monat auch in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Irland verfügbar sein.

„Einige der beliebtesten Reiseziele liegen abseits der viel bewanderten Pfade und haben keinen Mobilfunkempfang. Mit Notruf SOS über Satellit bietet die iPhone 14 Familie ein unverzichtbares Hilfsmittel, das Nutzer:innen die benötigte Hilfe bringt, auch wenn sie keinen Mobilfunkempfang haben“, sagt Greg Joswiak, Senior Vice President of Worldwide Marketing bei Apple. „Unsere Teams haben unermüdlich daran gearbeitet, neue technische Herausforderungen zu meistern, um diesen Service ins Leben zu rufen und eine zuverlässige Infrastruktur vor Ort aufzubauen. Notruf SOS über Satellit ist ein wegweisender Dienst, der ausschließlich auf iPhone 14 verfügbar ist, und eine neue Innovation, von der wir überzeugt sind, dass sie unseren Kund:innen ein bisschen mehr innere Ruhe gibt.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert