11. Dez 2017 | 18.18 Uhr | 0 Kommentare

Offiziell: Apple kauft Shazam

Apple kauft Shazam. Nun ist die Übernahme offiziell. Am vergangenen Wochenende tauchte das Gerücht auf, dass Apple Shazam übernehmen wird. Am heutigen Tag hat Apple die Übernahme bestätigt. Apple kauft Shazam Am Samstag war es bereits ein sehr heißes Gerücht und nun ist es offiziell. Apple kauft Shazam. Die Shazam App dürfte vielen Anwendern ein Begriff sein. Bei uns war Shazam eine der ersten Apps, die nach dem Start des App Stores vor knapp zehn Jahren auf dem iPhone landete. Shazam ist eine sehr beliebte App, die anhand eines kurzes Audioschnippsels Lieder, TV-Sendungen, Filme und Werbung erkennen kann. Wer kennt das nicht, dass man im Radio ein Lied hört und man nicht weiß, wie dieses heißt, oder welcher Künstler es singt. An diese Stelle tritt Shazam. Die Shazam App hört kurz in den Song hinein und serviert euch anschließend den Titel und Interpreten. “We are thrilled that Shazam and its talented team will be joining Apple,” Apple spokesperson Tom Neumayr said in a statement to BuzzFeed News. “Since the launch of the App Store, Shazam has consistently ranked as one of the most popular apps for iOS. Today, it’s used by hundreds of millions of people around the world, across multiple platforms.” “Apple Music and Shazam are a natural fit, sharing a passion for music discovery and delivering great music experiences to our users,” Neumayr continued. “We have exciting plans in store, and we look forward to combining with Shazam upon approval of today’s agreement.” Seit einigen Jahren kooperiert Apple bereits mit Shazam. So setzt Siri auf die Shazam Technologie, um ebenso Lieder erkennen können. Fragt Siri doch einfach mal „Welches Lied läuft gerade im Radio?“ Aus der Shazam-App heraus ist es ebenso möglich, das erkannten Song in voller Länge über Apple Music zu hören. Download QR-Code Shazam Entwickler: Shazam Entertainment Ltd. Preis: Kostenlos+ Gegenüber BuzzFeed hat Apple soeben die Übernahme offiziell bestätigt. Der iPhone Hersteller freut sich, dass Shazam Team begrüßen zu dürfen. Seit Start des App Stores gehörte die Shazam App immer zu den beliebtesten Apps, so ein Apple Sprecher. Die App wird rund um den Globus von mehreren Hundert-Millionen Nutzern auf verschiedenen Plattformen genutzt. Was Apple exakt mit Shazam vor hat, ist nicht bekannt. Es heißt lediglich, dass Apple großartige Pläne hat. Die Vermutung liegt nahe, dass Apple Music verbessert werden soll. Shazam hat viel Know How im Bereich Musik und maschinellem Lernen. Dies dürfte Apple Music verbessern. Spannend bleibt abzuwarten, ob Shazam als eigenständige App fortgeführt wird. Über den Übernahmepreis gibt es keine offiziellen Aussagen. Ein niedriger bis mittlerer dreistelliger Millionenbetrag wird vermutet.

11. Dez 2017 | 18.00 Uhr | 0 Kommentare

Bis zu 139 Euro sparen: Rabatt auf MacBook Air & Pro, iMac und MacBook (MacTrade Gutscheine)

Wenige Tage vor dem Weihnachtsfest hat MacTrade wieder neue Gutscheine aktiviert, mit denen ihr beim Kauf eines neuen Macs sparen könnt. Ihr habt die Qual der Wahl und entscheidet zwischen einem Sofort-Rabatt und einer kostenlosen JBL Flip 4 Bluetooth-Lautsprecher. In jedem Fall können wir euch empfehlen, im Online Store von MacTrade vorbeizugucken. Bis zu 139 Euro sparen: Rabatt auf Macs Die Aktion „Wir haben die Rabatte, Sie haben die Wahl!“ geht bei MacTrade in die nächste Runde. Der Online Händler schickt neue Gutscheine ins Rennen, mit denen ihr beim Kauf eines neuen MacBook, MacBook Air, MacBook Pro und iMac bares Geld sparen oder euch alternativ einen JBL Flip 4 sichern könnt. Auf den ersten Blick mag der Rabatt nicht besonders hoch ausfallen. Dies täuscht allerdings. Die Preise im MacTrade Online Store liegen bereits deutlich unter den Preisen im Apple Online Store und zusätzlich könnt ihr mit den MacTrade Gutscheinen weiteres Geld sparen. Preisbeispiele An dieser Stelle haben wir natürlich auch zwei Preisbeispiele für euch parat. Für das 13 Zoll MacBook Pro mit 2,3GHz Dual Core Intel Core i7 Prozessor, 8GB Ram, 128GB SSD, Intel HD Graphics 640, FaceTime HD Kamera und vieles mehr werden mit MacTrade Gutschein nur 1275 Euro fällig. (Apple Online Store: 1499 Euro). Ihr spart somit 224 Euro Für das 15 Zoll MacBook Pro mit 2,9GHz Quad-Core Intel Core i7, 16GB RAM, 512GB SSD, Radeon Pro 560 mit 4GB VRAM, 4x USB-C/Thunderbolt 3, Touch Bar und Touch ID sowie vielem mehr zahlt ihr inkl. MacTrade Gutschein nur 2749 Euro (Apple Online Store: 3299 Euro). Ihr spart somit satte 550 Euro. So funktioniert es Ihr besucht den MacTrade Online Store und legt den passenden Mac in den Warenkorb Während des Bezahlvorgangs gebt ihr den für euch passenden Gutscheincode ein 50 Euro Rabatt beim Kauf eines Macs: Gutscheincode: MT-50 100 Euro Rabatt bei der Finanzierung (0 Prozent möglich) eines Macs: Gutscheincode: MT-100 Erhalte einen JBL Flip 4 Bluetooth-Lautsprecher im Wert von 139 Euro gratis mit dem Gutscheincode MT-SOUND 5 Prozent zusätzlich Education-Rabatt Erfreulicherweise könnt ihr die oben genannten MacTrade Gutscheine mit dem Apple Bildungsrabatt kombinieren. Lehrer, Studenten, Dozenten etc. sparen somit noch einmal 5 Prozent zusätzlich. Die Preise im MacTrade Online Store sind heiß und die Gutscheine sind zeitlich begrenzt gültig. Solltet ihr mit dem Gedanken spielen, euch einen neuen Mac anzuschaffen, so werft einen Blick im MacTrade Online Store vorbei. Unsere bisherigen Erfahrungen mit MacTrade sind gut. Der Versand kann mal einen Tag länger dauern, dafür erhaltet ihr ein Top-Gerät zu einem Top-Preis. Hier geht es zum Rabatt auf die neuen Macs

11. Dez 2017 | 12.55 Uhr | 0 Kommentare

iPhone X: Lieferzeit im Apple Online Store jetzt bei „1 bis 3 Tagen“ – bei o2 sofort verfügbar

Apple kann die iPhone X Lieferzeit erneut verbessern. Ein Blick in den Apple Online Store verrät, dass diese nur noch bei 1 bis 3 Tagen liegt und wir somit einen fast idealen Zustand erreicht haben. iPhone X: Lieferzeit im Apple Online Store bei „1 bis 3 Tagen“ Seit Ende Oktober lässt sich das iPhone X bestellen. Wenige Minuten nach dem Verkaufsstart ist die Lieferzeit des Gerätes auf 5 bis 6 Wochen nach oben geschossen. Seitdem geht es Schritt für Schritt nach unten. Apple konnte die iPhone X Produktion in den letzten Wochen kontinuierlich verbessern und die Lieferzeiten optimieren. Zum Wochenstart gibt es erneut eine Verbesserung zu vermelden. Gute Nachrichten somit in der Vorweihnachtszeit. Für alle vier iPhone X Modelle heißt es „Lieferzeit: 1 bis 3 Tage“. Somit steht einer pünktlichen Lieferung vor Weihnachten nichts im Wege. Die grundsätzliche Verbesserung bei Apple führt natürlich auch zu einer verbesserten Lieferzeit des iPhone X bei den deutschen Mobilfunkanbietern. So kann beispielsweise o2 alle vier Modelle sofort ausliefern. Dabei spielt es keine Rolle, ob ihr euch für das iPhone X mit 64GB oder 256GB bzw. in Spacegrau oder Silber entscheidet. iPhone X 64GB Spacegrau: sofort lieferbar iPhone X 64GB Silber: sofort lieferbar iPhone X 256GB Spacegrau: sofort lieferbar iPhone X 256GB Silber: sofort lieferbar

08. Dez 2017 | 15.37 Uhr | 3 Kommentare

Apples TV-App startet in Deutschland

Apples TV-App ist ab sofort auch in Deutschland verfügbar. Vor einigen Wochen hatte Apple im Rahmen seiner September Keynote angekündigt, dass die TV-App dieses Jahr in weiteren Ländern an den Start geht. Erfreulicherweise nannte Apple auch Deutschland. Am heutigen Tag fällt der Startschuss. TV-App ist da Seit dem frühen Nachmittag erreichen uns erste Rückmeldungen, dass Apples TV-App auf euren iOS-Geräten sowie AppleTV auftaucht. Die TV-App ersetzt die bisherige Video-App auf den Geräten und dient als zentrale Anlaufstelle für Live-TV sowie Videos on Demand. Ihr müsst nichts tun, außer abzuwarten, bis die TV App die Video-App automatisch ersetzt. Apple legt serverseitig den Schalter um und dies scheint am heutigen Tag der Fall zu sein. Apple erklärt die App wie folgt Mit der Apple TV App kannst du viele Videodienste nach Inhalten durchsuchen, ohne zwischen ihnen hin und her wechseln zu müssen. Du findest Filme, Fernseh­sendungen und handverlesene Empfehlungen. Die Apple TV App gibt es für iPhone, iPad und Apple TV, und sie funktioniert nahtlos auf allen Geräten. Wenn du also dein Programm auf einem Gerät unterbrichst, kannst du es später auf einem anderen weitersehen. Dabei bedient sich die TV-App an verschiedenen Medien-Apps, die ihr auf euren Geräten installiert haben. Dies scheint zum Anfang unter anderem Amazon Prime Video, Sky Ticket, TV Now Plus; Mubi und die ZDF Mediathek zu sein. Gleichzeitig fließen Inhalte aus dem iTunes Store in der TV-App mit ein. it is available on my iphone in germany now! not showing up in ipad though.. pic.twitter.com/ER9nEfpdxM — David Cox (@daviddarrencox) 8. Dezember 2017 In dieser Woche hat sich einiges rund um AppleTV getan. Anfang dieser Woche hatte Apple tvOS 11.2 veröffentlicht. Ursprünglich hatten wir gehofft, dass gleichzeitig die TV-App für Deutschland an den Start geht. Wie es scheint, hat sich Apple jedoch noch ein paar Tage länger Zeit gelassen. Erfreulich ist auch, dass seit Mittwoch „Amazon Prime Video“ für AppleTV verfügbar ist. Meet Apple TV App. Everything you watch. All in one place. And now @PrimeVideo is here. On your iPhone, iPad, and Apple TV.https://t.co/t8HrwrXyqT pic.twitter.com/RRWdHDJT0L — Apple TV (@AppleTV) 6. Dezember 2017

06. Dez 2017 | 19.21 Uhr | 7 Kommentare

macOS 10.13.2 steht als Download bereit

Apple gibt macOS High Sierra 10.13.2 frei. Vor wenigen Augenblicken hat Apple ein neues Update für sein Mac-Betriebssystem veröffentlicht. Dieses kann ab sofort über den Mac App Store heruntergeladen werden. macOS 10.13.2 ist da In den letzten Tagen hatte Apple bereitsdie finale Version von iOS 11.2, watchOS 4.2 und tvOS 11.2 veröffentlicht. Nun wurde auch die Beta-Phase zu macOS High Sierra 10.13.2 beendet. Dies bedeutet, dass ab sofort nicht nur Entwickler und Teilnehmer am Apple Beta Programm macOS high Sierra 10.13.2 herunterladen können, sondern alle Anwender. Apple macht mit macOS High Sierra 10.13.2 da weiter, wo das Unternehmen mit macOS High Sierra 10.13.1 aufgehört hat. In erster Linie kümmert sich Apple um Bugfixes und Leistungsverbesserungen. Zudem schließt Apple eine root-Sicherheitslücke, die der Hersteller bereits mit dem Sicherheitsupdate 2017-001 für macOS 10.13.1 adressiert hat. macOS High Sierra hat das Sicherheitsupdate direkt an Bord. Darüberhinaus findet ihr hier und dort ein paar Anpassungen. In den Release-Notes heißt es Das macOS High Sierra 10.13.2 Update verbessert die Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit deines Mac und wird allen Benutzern empfohlen. Dieses Update: verbessert die Kompatibilität mit bestimmten USB-Audiogeräten anderer Anbieter verbessert die VoiceOver-Navigation beim Betrachten von PDS-Dokumenten in der Vorschau verbessert die Kompatibilität vom Brailledisplays mit Mail Wie eingangs erwähnt, könnt ihr das Update auf macOS High Sierra 10.13.2 über den Mac App Store herunterladen. Sobald ihr diesen aufruft, wird euch die Aktualisierung in der Update-Rubrik angezeigt.

Apple News

Apps überschreiten 100.000er Marke im App Store

| 6:20 Uhr | 0 Kommentare

Wie die Internetseite AppShopper mitteilt, sind mittlerweile mehr als 100.000 Apps im App Store zugelassen. Genauer gesagt, sollen es am heutigen Morgen exakt 101.937 Apps gewesen sein. Downloadbar sind derzeit allerdings 93.200 Apps. Es ist also nur noch eine Frage der Zeit, bis auch hier die Marke von 100.000 gebrochen wird.

Software Update macht Magic Mouse Snow Leopard und Leopard kompatibel

| 6:15 Uhr | 0 Kommentare

Allen iMacs der aktuellen Generation liegt neben dem wireless keyboard auch die magic mouse bei. Darüber hinaus lässt sich die neue Multi-Touch Maus aus dem Hause Apple separat kaufen. Um allerdings die Maus aktuell in vollem Umfang benutzen möchte muss ein wireless mouse software update herunterladen. Dieses liegt für Mac OS 10.6.1 und 10.5.8 vor und macht die Maus kombatibel

Phil Schiller: keine neuen Produkte mehr in 2009

| 16:07 Uhr | 0 Kommentare

Mit den Worten „The holiday lineup is set“ erteilte Phill Schiiller allen Spekulationen über weitere Produktvorstellungen in 2009 eine Absage. In einem Gspröch mit Medienvertretern hatte sich Phil Schiller zu diesem Thema geäußert. Weihnachten kann also kommen. In den letzten Tagen kamen Gerüchte auf, Apple werde in naher Zukunft die Macbook Pro Reihe mit Quad-Core

Parallels Desktop 5 erscheint Anfang November

| 15:20 Uhr | 0 Kommentare

Kaum ist VMWare Fusion in der neuen Version 3 erschienen, gibt es auch Neuigkeiten zum Konkurrenzprodukt Parallels Desktop. Die neue Version 5 soll Anfang November ausgeliefert werden. Zu den Verbesserung in der neuen Version zählen insbesondere die Optimierung hinsichtlich Snow Leopard und Windows 7. Ein besonderes Augenmerk liegt hier auf der Kompatibilität zur Aero Oberfläch

Apple angeblich Schuld am Lieferengpass für Kamera Sensoren

| 15:14 Uhr | 0 Kommentare

Wie DigiTimes berichtet kann es bis Ende November 2009 zu Lieferengpässen bei Kamera Sensoren kommen. Dies habe OmniVision einigen Kunden mitgeteilt. Glaubt man den Gerüchten, ist Apple größtenteils an diesen Engpass mitverantwortlich. Darüberhinaus soll  die verstärkte Nachfrage an Notebooks mit integrierter Kamera im Rahmen der Windows 7 Einführung ebenso mitverantwortlich se

Worms update auf 1.0.2

| 14:21 Uhr | 0 Kommentare

Team 17 gibt das update für WORMS frei und spendiert dem Spiel mit der Version 1.0.2 ein umfangreiches update. Laut Updatebschreibung verbessert die Version 1.0.2 die Reaktionsfähigkeit der Kamera. Der Zoom und das Scrollen sollen verbessert worden sein. Zudem soll die Luftakrobatik einfacher zu „handeln“ sein. Außerdem soll die neue Version von Worms intelligentere

VMWare 3 erschienen

| 13:33 Uhr | 0 Kommentare

Seit heute ist die Virtualisierungssfotware VMWare Fusion 3 erhältlich. Bereits seit Anfang Oktober läuft die Vorbestellungsphase für die neue Software. Der Hersteller VMWare versprich über 50 neue Funktionen, sowie die 32-bit und 64-bit Unterstützung von Snow Leopard. darüberhinaus wird der Hersteller mit einer verbesserten Grafik- und Festplattenleistung. Die Zusammenarbeit m

Navigon 1.3 Update ab sofort mit Live-Verkehrsinfo verfügbar

| 6:42 Uhr | 0 Kommentare

Die vergangenen Monat angekündigte Zusatzpaket mit Live Verkehrsinformationen für Deutschland und unsere Nachbarn aus Österreich kann ab sofort über dass App gekauft werden. Vorraussetzunge für diesen In-App Kauf ist der Mobile Navigator in der Version 1.3. Der Verkehrsinformationsdiesnt baut auf verschiedene Quellen auf. Navigon greift dabei auf Daten der eigenen Navigon Nutze

neuer iMac mag nur DisplayPort Signale

| 5:16 Uhr | 0 Kommentare

Wie bereits berichtet, kann der neue 27″ iMac externe Videosignale über den DisplayPort darstellen / ausschließlich darüber darstellen. iFixit hat verschiedene Adapter HDMI Adapter, DVI- auf DisplayPort Adapter ausprobiert und kam zu jenem Ergebnis. In allen anderen Fällen stellte der iMac kein Bild dar. Die Signale von DVI und DisplayPort sind eben grundverschieden stell

eigene Haltestelle für Apple in Chicago

| 16:08 Uhr | 0 Kommentare

Wie Appleinsider berichtet, erhält Apple in Chicago eine eigene Haltestelle. Dem Bericht zufolge, lässt Apple sich die Renovierung dieser Haltestelle 4 Mio. US$ kosten. Ganz in der Nähe will Applez ukünftig einen neuen Apple Retail Store eröffnen. Neben der direkten Bahnanbindung besitzt Apple zudem die Möglichkeit den Namen der Haltestelle selbst zu wählen. Apple plant einen 1

« »

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen