15. Sep 2018 | 9.07 Uhr | 5 Kommentare

iPhone XS & iPhone XS Max: Angebote von Telekom, o2 und Vodafone

Ab sofort lassen sich iPhone XS und iPhone XS Max bei der Telekom, o2 und Vodafone vorbestellen. Der eigentliche Verkaufsstart findet am 21. September statt. Die jeweiligen Anbieter wählen zum Teil unterschiedliche Ansätze, um das iPhone XS und iPhone XS Max zu vermarkten. So erhaltet ihr die Geräte beispielsweise bei o2 für 1 Euro. Dafür ist der monatliche Betrag höher. Bei der Telekom und Vodafone liegt der einmalige Anschaffungspreis höher, dies wirkt sich natürlich auf den monatlichen Preis auf. Mit diesem Artikel möchten wir euch noch einmal einen guten Überblick über die Tarifkombinationen bei der Telekom, o2 und Vodafone in Kombination mit dem iPhone XS und iPhone XS geben. iPhone XS und iPhone XS Max bei der Telekom bestellen Direkt zum Verkaufsstart bietet die Deutsche Telekom das iPhone XS und iPhone XS Max mit Vertrag an. Dabei kombiniert das Bonner Unternehmen das iPhone XS (Max) mit den MagentaMobil Tarifen. Ehrlicherweise können wir euch den MagentaMobil M oder MagentaMobil L ans Herz legen, da diese beiden Tarifen in unseren Augen die meisten Bedürfnisse abdecken. Sämtliche MagentaMobil Tarife bieten euch eine Telefon- und SMS-Flat, eine Datenflat, EU-Roaming und eine HotSpot-Flat. Je nach Tarif ist StreamOn Audio bzw. StreamOn Audio&Video inkludiert. Beim MagentaMobil M erhaltet ihr 5GB Highspeed-Volumen, beim MagentaMobil L sind es 10GB. Neukunden erhalten zudem sechs Monate Apple Music geschenkt. Hier geht es zum iPhone bei der Telekom o2: iPhone XS und iPhone XS Max vorbestellen Auch o2 bietet euch das iPhone XS und iPhone XS Max mit Vertrag an. Wie eingangs erwähnt, wählt o2 einen etwas anderen Ansatz. So bietet euch das Unternehmen das iPhone XS (Max) für 1 Euro an. Viele Kunden empfinden einen niedrigen Anschaffungspreis als angenehm, da sie so den Preis bequem über 24 Monate verteilt bezahlen können. Erinnert ein Stück weit an eine iPhone XS Finanzierung. Bei o2 kombiniert ihr das iPhone XS mit den o2 Free Tarifen. Diese wurden erst kürzlich aufgewertet werden. Auch hier empfehlen sich der O2 Free M und o2 Free L. Diese beinhalten eine Telefon- und SMS-Flat, unendliches Surfen mit 1MBit/s, EU-Roaming und eine kostenlose Festnetznummer. Mit o2 Connect erhaltet ihr bis zu 10 kostenlose SIM-Karten. Der o2 Free M beinhaltet 10GB LTE-Datenvolumen, beim o2 Free L sind es 30GB. Für 5 Euro mehr im Monat könnt ihr das Datenvolumen verdoppeln. Hier geht es zum iPhone bei o2 iPhone XS bei Vodafone kaufen Abschließend noch ein Blick in Richtung Vodafone. Natürlich bietet euch auch Vodafone das neue iPhone XS mit Vertrag an. Dabei wählen Kunden zwischen den Red-Tarifen. Diese beinhalten eine Allnet-Flat (Telefon und SMS), EU-Roaming, eine Datenflat und einen Vodafone-Pass. Es empfehlen sich der Red M und Red L. Der Red M beinhaltet 11GB Datenvolumen, beim Red L sind es 16GB. Hier geht es zum iPhone bei Vodafone 

21. Sep 2018 | 9.15 Uhr | 1 Kommentar

Verkaufsstart: iPhone XS, XS Max und Apple Watch 4 ab sofort verfügbar

Auf den heutigen Tag haben rund um den Erdball zahlreiche Apple Nutzer gewartete. Die in der vergangenen Woche vorbestellten iPhone XS, iPhone XS Max und Apple Watch 4 feiern ihren offiziellen Verkaufsstart. iPhone XS, XS Max und Apple Watch 4 ab sofort verfügbar iPhone XS, XS Max und Apple Watch 4 lassen sich bereits seit einer Woche bestellen. Apple, Telekom, o2, Vodafone und weitere Anbieter haben Vorbestellungen entgegen genommen. Der eigentliche Verkaufsstart findet allerdings am heutigen Freitag (21. September 2018) statt. #gallery-1 { margin: auto; } #gallery-1 .gallery-item { float: left; margin-top: 10px; text-align: center; width: 33%; } #gallery-1 img { border: 2px solid #cfcfcf; } #gallery-1 .gallery-caption { margin-left: 0; } /* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */ Dies bedeutet, dass die vorbestellten Geräte heute ausgeliefert werden. Gestern erreichten uns zahlreiche E-Mails von Lesern, dass ihre Geräte auf dem Postweg sind und die Auslieferung für heute geplant ist. Nun gilt es darauf zu warten, wann der Paketbote klingelt. iPhone XS bei der Telekom kaufen iPhone XS bei Vodafone kaufen iPhone XS bei o2 kaufen iPhone XS bei Apple kaufen Parallel zur Auslieferung durch DHL, UPS und Co. landen die neuen Geräte heutigen vor Ort in den Geschäften in den Verkaufsregalen. Unter anderem werdet ihr diese in den Apple eigenen Stores vorfinden. Vor dem Verkaufsstart bildeten sich bereits Warteschlangen. @tim_cook good morning from New Zealand, and happy iPhone day pic.twitter.com/Fv8Ci30eVp — Richard Everson (@EversonRick87) 20. September 2018 Sobald die Geräte geliefert wurden, gilt es dann, die neuen Geräte einzurichten. Kunden, die von einem bisherigen iPhone upgraden, legen ein Backup an und spielen dieses komfortabel bei ihrem neuen Gerät ein. Neukunden erhalten eine „frische“ Installation, die es nach und nach zu konfigurieren gilt. So oder so, wir wünschen euch viel Spaß mit den neuen iPhone- und Apple Watch Modellen. Die eingebundenen Fotos zeigen Eindrücke zum iPhone XS (Max) und Apple Watch 4 Verkaufsstart aus Sydney und Singapur. (Fotocredit: Apple) Right! Not even 8am!! Let’s play. #iPhoneXSMax @9to5mac @MacRumors #NewZealandgetsitfirst pic.twitter.com/5vSIjOnt2p — Dan (@danbakes) 20. September 2018

17. Sep 2018 | 19.00 Uhr | 22 Kommentare

iOS 12 ist da – Download für iPhone und iPad

iOS 12 steht ab sofort als Download bereit. Vor wenigen Momenten hat Apple die finale Version von iOS 12 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht. Somit könnt ihr ab sofort iOS 12 auf eurem iOS-Geräten installieren. iOS 12 ist da Anfang Juni und im Rahmen der WWDC 2018 hat Apple einen ersten Ausblick auf iOS 12 gegeben. Parallel dazu wurde die Beta-Phase eröffnet, die am heutigen Abend ihr Ende findet. Ab sofort kann die finale Version von iOS 12 heruntergeladen und installiert werden. Fünf Tage ist es her, dass Apple die Freigabe von iOS 12 für den heutigen Montag angekündigt hat. Allerdings nannte Apple keine konkrete Uhrzeit. Da sich in den letzten Jahren bereits zeigte, dass ein großes iOS-Update gegen 19:00 Uhr veröffentlicht wird, gingen wir auch in diesem Jahr davon aus. Dies hat sich nun bestätigt. iOS 12 ist da. Backup Wir können euch nur dringend empfehlen, vor der iOS 12 Installation ein Backup anzulegen. Am einfachsten erfolgt dies über die iCloud. Alternativ könnt ihr dies allerdings auch per iTunes am Mac oder PC erledigen. Download am Besten „over the air“ Grundsätzlich stehen euch zwei Möglichkeiten zur Verfügung, wie ihr iOS 12 auf dem iPhone, iPad und iPod touch installieren können. Zum einen könnt ihr euer iOS-Gerät an euren Mac oder PC anschließen und das Update kabelgebunden über iTunes installieren. Komfortabler geht es over-the-air. Dies bedeutet, dass ihr das Update direkt am iPhone, iPad und iPod touch herunterladen und installieren könnt. Ihr nehmt euch euer iOS-Gerät zur Hand, öffnet Einstellungen -> Allgemein -> Softwareupdate und installiert iOS 12 direkt am Gerät. Hierfür wird lediglich eine Internetverbindung via WiFi benötigt. Diese Geräte sind mit iOS 12 kompatibel Vereinfacht ausgedrückt sind alle Geräte, auf denen iOS 11 läuft, auch mit iOS 12 kompatibel. iOS 12 läuft auf allen Geräten mit 64-Bit Chip, dies sind: iPhone 5s (oder neuer), iPad mini 2 (oder neuer), iPad Air (oder neuer) und iPod touch 6G. Neue Funktionen von iOS 12 iOS 12 stellt ein großes Update dar. Nahezu an an allen Ecken und Kanten hat Apple Hand angelegt. Neben den neuen Funktionen ist besonders erfreulich, dass Apple die Leistung und Geschwindigkeit erhöht hat. Dies spürt man insbesondere bei älteren Geräten. So starten z.B. Apps deutlich schneller oder der Zugriff auf die Kamera erfolgt schneller. Release-Notes zu iOS 12 iOS 12 bietet Leistungsverbesserungen und spannende neue Funktionen für das iPhone und iPad. Neue Funktionen in „Fotos“ helfen dir dabei, Fotos in deiner Mediathek neu zu entdecken und mit anderen zu teilen. Mit Memojis, einer neuen Art von Animojis, werden Nachrichten ausdrucksfähiger und lustiger. „Bildschirmzeit“ gibt dir und deiner Familie einen besseren Überblick über die Gerätenutzung und erleichtert die Planung der an den Geräten verbrachten Zeit. „Siri-Kurzbefehle“ bieten eine schnellere Methode zum Erledigen von Aufgaben und unterstützen sämtliche Apps. AR (Erweiterte Realität) wird noch interessanter mit der Möglichkeit für Entwickler, Multiuser-AR-Erlebnisse zu erstellen. Und neue Datenschutzfunktionen bieten verbesserten Tracking-Schutz im Internet. Mit diesem Update gibt es folgende neue Funktionen und Verbesserungen: Leistung Verbesserungen bei iOS sorgen für schnelleres Arbeiten und eine bessere Reaktionsfähigkeit im gesamten System. Die Leistungsverbesserungen wirken sich auf alle unterstützten Geräte ab iPhone 5s und iPad Air aus. Die Kamera startet bis zu 70 Prozent schneller, die Tastatur wird bis zu 50 Prozent schneller angezeigt und die Reaktionsgeschwindigkeit bei der Texteingabe wurde verbessert.* Apps starten bis zu doppelt so schnell, wenn auf dem Gerät viele gleichzeitig genutzt werden.* Fotos Der neue Tab „Für dich“ hilft dir dabei, großartige Fotos in deiner Mediathek zu entdecken – mit empfohlenen Fotos, Effektvorschlägen und mehr. Proaktive Vorschläge zum Teilen von Fotos von bestimmten Ereignissen mit den Personen, die darauf zu sehen sind. Verbesserungen bei der Suchfunktion wie intelligente Vorschläge und Unterstützung von mehreren Suchbegriffen erleichtern das Auffinden von Fotos. Suche nach Fotos anhand von Orten, Namen von Geschäften und Unternehmen sowie Ereignissen, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Leistungsverbesserungen sowie ein neuer großer Vorschaumodus beim Importieren von der Kamera. RAW-Unterstützung für die Bearbeitung von Bildern. Kamera Verbesserungen beim Porträtmodus erhalten die feinen Details zwischen Motiv und Hintergrund beim Verwenden der Effekte „Bühnenlicht“ und „Bühnenlicht (Mono)“. QR-Codes werden im Kamerarahmen hervorgehoben und können so leichter gescannt werden. Nachrichten Mit Memojis, einer neuen, anpassbareren Art von Animojis, können Nachrichten anhand von diversen und lustigen Figuren persönlicher und ausdrucksfähiger gestaltet werden. Zu den Animojis gehören jetzt auch ein Dinosaurier T. rex, ein Geist, ein Koala und ein Tiger. Deine Memojis und Animojis können zwinkern und die Zunge herausstrecken. Mit den neuen Kameraeffekten kannst du Fotos und Videos, die du in „Nachrichten“ aufnimmst, Animojis, Filter, Texteffekte, iMessage-Stickerpakete und Formen hinzufügen. Animoji-Aufnahmen können bis zu 30 Sekunden lang sein. Bildschirmzeit „Bildschirmzeit“ bietet detaillierte Informationen und Einstellungen, um dir und deiner Familie zu helfen, das richtige Verhältnis für die mit Apps und auf Websites verbrachte Zeit zu finden. Anzeige der mit Apps verbrachten Zeit, Nutzung innerhalb der verschiedenen App-Kategorien, Anzahl der erhaltenen Mitteilungen sowie der Häufigkeit, mit der Geräte in die Hand genommen werden. Anhand von App-Limits kannst du festlegen, wie viel Zeit du oder dein Kind mit Apps und auf Websites verbringen können. Anhand der Bildschirmzeit für Kinder können Eltern über ihre eigenen iOS-Geräte verwalten, wie das Kind sein iPhone oder iPad nutzt. Nicht stören Deaktiviere „Nicht stören“ nach einer bestimmten Zeit bzw. mit Bezug auf einen bestimmten Ort oder ein Kalenderereignis. Mit „Während Schlafenszeit nicht stören“ werden keine Mitteilungen auf deinem Sperrbildschirm angezeigt, wenn du schläfst. Mitteilungen Mitteilungen von derselben App werden automatisch zusammen gruppiert, um dir die Verwaltung deiner Mitteilungen zu erleichtern. Die Einstellungen für Mitteilungen können direkt vom Sperrbildschirm aus gesteuert werden. Mit der neuen Option zum stillen Zustellen werden Mitteilungen „geräuschlos“ direkt in die Mitteilungszentrale gesendet ohne dich zu stören. Siri „Siri-Kurzbefehle“ bieten eine schnellere Methode zum Erledigen von Aufgaben und unterstützen sämtliche Apps. Kurzbefehle können entweder in unterstützten Apps über die Taste „Zu Siri hinzufügen“ oder in „Einstellungen“ > „Siri & Suchen“ hinzugefügt werden. Siri schlägt Kurzbefehle im Sperrbildschirm und im Suchfeld vor. Motorsportergebnisse, Zeitpläne, Statistiken und Tabellen für Formel 1, Nascar, Indy 500 und MotoGP können abgerufen werden. Suche Fotos nach der Zeit bzw. dem Ort der Aufnahme, Personen, Themen oder kürzlichen Reisen, um in „Fotos“ relevante Fotos und Rückblicke zu finden. Unterstützung für das Übersetzen von Sätzen in weiteren Sprachen (für mehr als 40 Sprachpaare). Stelle Fragen über Prominente (z. B. Geburtstage) sowie zur Ernährung (z. B. Kalorien und Nährstoffgehalt). Ein- und Ausschalten der Taschenlampe. Natürlichere und ausdrucksvollere Stimmen sind jetzt für folgende Sprachen verfügbar: Englisch (Irland und Südafrika), Dänisch, Norwegisch sowie Kantonesisch und Mandarin (Taiwan). Erweiterte Realität (AR) Geteilte Erfahrungen in ARKit 2 ermöglichen es Entwicklern, innovative AR-Apps zu erschaffen, die dann gemeinsam mit Freunden erlebt werden können. Persistenz erlaubt es Entwicklern, AR-Erfahrungen zu sichern und erneut von dort zu laden, wo du aufgehört hast. Objekterkennung und Bildverfolgung bieten Entwicklern neue Werkzeuge zur Erkennung realer Objekte und zur Verfolgung von Bildern, während diese sich im Raum bewegen. Mit AR QuickLook wird AR im gesamten iOS bereitgestellt, sodass du AR-Objekte in integrierten Apps wie News, Safari und „Dateien“ anzeigen und dann mit Freunden mit iMessage und Mail teilen kannst. Maßband Neue AR-App zum Vermessen von Objekten und Räumen. Zeichne zum Messen Linien über Flächen oder in einen freien Raum und tippe auf das Etikett einer Linie, um weitere Informationen anzuzeigen. Automatisches Vermessen von rechteckigen Objekten. Erfasse, teile und markiere Bildschirmfotos von deinen Messungen. Datenschutz und Sicherheit Verbesserte intelligente Funktionen in Safari zum Verhindern von Tracking sorgen dafür, dass eingebettete Inhalte und Social Media-Tasten ohne deine Erlaubnis das Surfen über mehrere Standorte hinweg nicht verfolgen können. Unterdrückt das wiederholte Präsentieren von gezielten Anzeigen, indem die Möglichkeit, iOS-Geräte eindeutig zu identifizieren, für Werbetreibende reduziert wird. Starke und einzigartige Passwörter werden in den meisten Apps und in Safari automatisch vorgeschlagen, wenn ein Account erstellt oder ein Passwort geändert wird. Wiederverwendete Passwörter werden in „Einstellungen“ > „Passwörter & Accounts“ markiert. Mit „Sicherheitscode automatisch ausfüllen“ werden Einmalpasswörter, die über SMS gesendet wurden, automatisch als Vorschläge in der QuickType-Leiste angezeigt. Passwörter können jetzt noch leichter mit Kontakten per AirDrop über „Passwörter & Accounts“ in „Einstellungen“ geteilt werden. Siri unterstützt die schnelle Navigation zu einem Passwort auf einem authentifizierten Gerät. Apple Books Mit dem neuen Design macht das Entdecken und Lesen bzw. Hören von Büchern und Hörbüchern mühelos Spaß. Mit „Jetzt lesen“ ist es leicht, wieder zum aktuellen Buch zurückzufinden und tolle Empfehlungen für das nächste Buch zu bekommen. Füge Bücher zur neuen Sammlung „Leseliste“ hinzu, um die Übersicht zu behalten, was du als Nächstes lesen möchtest. Der „Book Store“ hilft dir dabei, dein nächstes Lieblingsbuch ausfindig zu machen, und zwar mit neuen und beliebten Selektionen von der Apple Books-Redaktion und speziell für dich ausgewählten Empfehlungen. Im neuen Store für Hörbücher findest du ergreifende Geschichten und informative Sachbücher, die von beliebten Autoren, Schauspielern oder Prominenten erzählt werden. Apple Music Die Suche umfasst jetzt auch Liedtexte, sodass Songtitel mit ein paar Worten aus dem Text gefunden werden können. Künstlerseiten haben ein einfacher zu durchsuchendes Design mit einem personalisierten Sender für die Musik eines jeden Künstlers. Der neue Freunde-Mix ist eine Playlist, die alles enthält, was deine Freunde hören. Neue Charts zeigen jeden Tag die Top 100 Titel aus Ländern auf der ganzen Welt an. Aktien Mit dem neuen Design kannst du Aktienkurse, interaktive Diagramme und die wichtigsten Nachrichten ganz leicht auf dem iPhone und iPad anzeigen. Die Aktienliste enthält farbcodierte Sparklines, mit denen die Tagesentwicklung grafisch dargestellt wird. Für jedes Tickersymbol wird eine interaktive Grafik angezeigt, sowie wichtige Details wie z. B. Kurs nach Börsenschluss, Handelsvolumen und vieles mehr. Sprachmemos Komplett neues Design mit verbesserter Bedienbarkeit. Aufnahmen und Bearbeitungen werden in iCloud gespeichert und auf allen Geräten auf dem neuesten Stand gehalten. Verfügbar auf dem iPad mit Unterstützung im Hoch- und im Querformat. TV Erhalte Mitteilungen, wenn Filme und TV-Sendungen in „Als Nächstes“ verfügbar sind. Teile deine Lieblingsfilme, TV-Sendungen und Sportereignisse über universelle Links. Apple Podcasts Unterstützung für Kapitel, wenn Sendungen welche enthalten. Verwende die Vor- und Zurücktasten im Auto oder am Kopfhörer, um 30 Sekunden vor- oder zurückzuspringen bzw. zum nächsten oder vorherigen Kapitel zu gehen. Verwalte Mitteilungen zu neuen Folgen ganz einfach über den Bildschirm „Jetzt hören“ Bedienungshilfen Live-Mithören funktioniert jetzt mit AirPods, damit du besser hören kannst. RTT-Telefonieren funktioniert jetzt mit AT&T „Auswahl sprechen“ unterstützt jetzt die Verwendung der Siri-Stimme zum Vorlesen von ausgewähltem Text. Andere Funktionen und Verbesserungen Kameraeffekte in FaceTime verwandeln dein Aussehen in Echtzeit CarPlay bietet jetzt Unterstützung für Navigations-Apps von Drittanbietern An teilnehmenden Universitäten können kontaktlose Studentenausweise in Wallet für den Zugang zu Gebäuden und zum Bezahlen mit Apple Pay verwendet werden. Website-Symbole können auf dem iPad in Tabs angezeigt werden, wenn dies in „Einstellungen“ > „Safari“ aktiviert wird. In unterstützten Regionen wird in „Wetter“ der Luftqualitätsindex angezeigt. Zur Anzeige des Home-Bildschirms auf dem iPad vom unteren Bildschirmrand schnell nach oben streichen. Zur Anzeige des Kontrollzentrums auf dem iPad oben rechts nach unten streichen. Die Funktion „Markieren“ enthält eine Palette von zusätzlichen Farben und Optionen zum Ändern der Linienbreite und Deckkraft für jedes Werkzeug. Das Diagramm zum Batteriestatus in den Einstellungen zeigt nun deinen Verbrauch für die letzten 24 Stunden bzw. 10 Tage an, und du kannst auf einen Balken tippen, um die App-Nutzung für diesen Zeitraum zu sehen. Auf Geräten ohne 3D Touch lege den Finger auf die Leertaste der Tastatur, um diese in ein Trackpad umzuwandeln. Bei „Karten“ gibt es jetzt Unterstützung für Lagepläne für die Innenbereiche von Flughäfen und Einkaufszentren mit Innenbereich-Positionsangaben für China. Neues Definitionswörterbuch für Hebräisch und zweisprachige Wörterbücher für Arabisch und Englisch, sowie Hindi und Englisch. Neues Synonymwörterbuch für Englisch (Thesaurus). Anhand von automatischen Softwareupdates können iOS-Updates automatisch über Nacht installiert werden.

Apple News

Ticker: Navigon MobileNavigator 1.8.1, Apple im Fortune 500 Rakning auf Platz 35, Get-a-Mac Kampagne (alle 66 Videos), iPad 2 in China

| 7:53 Uhr | 0 Kommentare

Das hier von uns vorgestellte Update 1.8 des Navigon MobileNavigators hat ein kleine aber feine Aktualisierung erhalten. Ab sofort steht Navigon MobileNavigator 1.8.1 im App Store zum Download bereit. Das reine Bugfix-Release behebt das von vielen Kunden berichtete Problem der wiederkehrenden Abfragen der Apple ID und des Passworts nach Start der App bzw. nach Aktivierung aus d

iPad dominiert US-Tablet Markt (82 Prozent Marktanteil)

| 6:45 Uhr | 3 Kommentare

Apples iPad dominiert nach wie vor den US Tablet Markt. Trotz Samsung Galaxy und Motorola Xoom, die mittlerweile auf dem Markt sind, kann sich Apple nach wie vor mit dem iPad auf dem Tablet-Markt mehr als deutlich behaupten. Der Hersteller aus Cupertino kann sage und schreibe 82 Prozent für sich verbuchen. 39 Prozent entfallen auf das iPad WiFi-only Modell und 43 Prozent entfal

iOS 4.3.3 Jailbreak (tethered) mittels Redsnow und Pwnage Tool möglich

| 17:35 Uhr | 0 Kommentare

Nicht ganz unerwartet, hat Apple iOS 4.3.3 für iPhone, iPad und iPod touch am gestrigen Mittwoch Abend zum Download bereit gestellt. In der Vorwoche deutete Apple bereits im Rahmen der Presseerklärung zur Geo-Datenspeichereung des iPhones an, dass Apple in erster Linie mit dem Update die Fehler der Ortsdatenspeicherung angehen werde. Die Release-Notes zur iOS 4.3.3 bestätigten

iPad 3 mit 3D-Display?

| 16:55 Uhr | 5 Kommentare

Auch wenn das iPad 2 erst seit wenigen Wochen sowohl in den USA, Deutschland als auch vielen zahlreichen weiteren Ländern auf dem Markt ist, werden Apple intern die Planungen für das iPad 3 längst laufen. Die Frage, die sich Apple und viele andere Unternehmen regelmäßig stellen, ist die Frage nach den Veränderungen und Verbesserungen bei der nächsten Generation eines Produktes.

Apple Store Köln in Planung?

| 15:10 Uhr | 4 Kommentare

In München, Hamburg, Frankfurt, Oberhausen und Dresden betreibt Apple mittlerweile einen eigenen Apple Retail Store. Ein zweiter Store in Hamburg, ein Apple Store Berlin und ein Apple Store Augsburg sollen mehr oder weniger in Kürze eröffnen. Geht es nach den Wünschen zahlreicher Apple Fans, soll es nicht nur bei den oben genannten Städten bleiben. Viele fragen sich, wann endli

iMac 2011 und MacBook Pro: EFI- und Software Updates stehen bereit

| 9:20 Uhr | 2 Kommentare

Kaum ist der iMac 2011* vorgestellt, schon steht das erste iMac EFI- und Mac OS X 10.6.7 Update zum Download bereit. Mit dem iMac EFI Update 1.6 behebt Apple Probleme mit der Leistung und Stabilität im Zusammenhang mit dem neuen Thunderbolt-Port. Die Downloadgröße beträgt 6.1MB und die Boot ROM Version nach dem Update lautet IM121.0047.B0A. Als Voraussetzung für deses EFI Updat

Apple Q&A zu Standortdaten (deutsch)

| 8:40 Uhr | 0 Kommentare

Ende April hat sich Apple per englischer Pressemitteilung zu den Fragen rund um die Speicherung der iPhone / iPad 3G Standortdaten zu Wort gemeldet. Wer sich bei dem englischen Text ein wenig schwer getan hat, der hat nun die Möglichkeit, durch die deutsche Fassung zu stöbern. Frage 5 liest sich wie folgt: „Kann Apple mich orten, basierend auf den Geodaten von WLAN Hotspo

iOS 5 Updates over-the-air ?

| 7:55 Uhr | 3 Kommentare

Der gestrige Tage und die Veröffentlichung von iOS 4.3.3 hat mal wieder demonstriert, auf welche Art und Weise iPhone-, iPad- und iPod touch-User ihr iDevice updaten können. Gerät an den Mac oder den PC anschließen, iTunes öffnen und „Nach Updates suchen“ anklicken. Je nachdem wie lange euer iDevice schon nicht mehr an iTunes angeschlossen war, erfolgt das Suchen na

Mac OS X Lion über den Mac App Store?

| 6:55 Uhr | 2 Kommentare

Seit mehreren Wochen läuft bereits die „öffentliche“ Mac OS X Lion Betaphase für eingetragene Entwickler. Apple Developer können die kommende Version laden, testen und ihre Applikationen anpassen. Während der diesjährigen Worldwide Developers Conference (WWDC 2011) wird Apple einen Ausblick darüber geben, wie es mit Mac OS X Lion weitergehen wird. Ein Veröffentlichu

21,5″ iMac Teardown: unveröffentlichter Intel BD82Z68 Chisatz, CPU, GPU

| 19:47 Uhr | 2 Kommentare

Kaum hat Apple am gestrigen Tag den neuen iMac 2011 vorgestellt, haben sich die Reparaturexperten von iFixit den 21,5″ iMac (2,5GHz) geschnappt und diesen buchstäblich seziert. Genau wie bei vielen anderen Apple Produkten zuvor, hat iFixit das Gerät fein säuberlich auseinander geschraubt und die iMac Bauteile freigelegt. Als Veränderungen zur Vorgängerversion sind neue Pr

« »

iPhone XS bestellen

Hier informieren

iPhone XS bei der Telekom
iPhone XS bei Vodafone
iPhone XS bei o2

JETZT: iPhone XS bestellen